Folge uns

Google will SwiftKey (Microsoft) den Zugriff auf Konten sperren

Denny Fischer

Veröffentlicht

in Android

am

Swiftkey Header

Google will SwiftKey den Zugriff auf Nutzerkonten verwehren. In diesen Tagen trudelt eine E-Mail bei den Android-Nutzern ein, die ihre SwiftKey-Tastatur mit ihrem Google-Konto verbunden haben. Hintergrund soll eine nötige Veränderung der Datenschutzrichtlinien sei, die Microsoft für SwiftKey bis zum 15. Juli 2019 umgesetzt haben muss. Wird das nicht passieren, dann darf SwiftKey keine Verbindung mehr mit Google-Konten herstellen.

Nur ein Gegenschlag im aktuellen Streit?

Beruht diese Drohung nur auf einem Streit? Immerhin hat Microsoft erst vor wenigen Tagen einen Google-Dienst aus den eigenen Reihen verbannt, verbietet den eigenen Mitarbeitern die Nutzung von Google Docs und Slack. Allein diese E-Mail, die gerade an die Android-Nutzer rausgeht, lässt SwiftKey erst mal ganz schön doof dastehen. Update: War wohl trotzdem nur ein Zufall, auch andere Apps sind betroffen. /Update

Vermutlich werden viele Leute aufgrund der Nachricht denken, dass SwiftKey möglicherweise nicht unbedingt sicher und gut im Umgang mit Nutzerdaten ist. Wie wäre es also mit dem Wechsel auf das Gboard von Google? Derzeit ist SwiftKey bei diversen Herstellern vorinstalliert und alleine deshalb recht populär. Bald nicht mehr?

5 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beliebte Beiträge