Folge uns

Android

Google wird für Android Wear, TV und Auto bald mehr Software-Anpassungen erlauben

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android 5.0 Lollipop

Mit Android Wear, TV und Auto geht Google einen recht neuen Weg und verbietet den Herstellern letztlich fast alle Anpassungen an der Software. Während bei Smartphones und Tablets anhand der Software die Hersteller deutlich unterschieden werden können, sieht bei Geräten mit den neuen Android-Versionen alles gleich aus. Das soll sich in Zukunft wieder ändern, wie Hiroshi Lockheimer von Google in einem Interview verraten hat.

Die strengen Auflagen zum Start der neuen Systeme dienten nur dazu, um Google zunächst nicht reinpfuschen zu können, damit der Suchmaschinenriese alles richtig machen kann. Google will also, dass erst die Basis dieser neuen Produktsegmente steht und läuft, bevor die Hersteller wieder selbst Hand anlegen.

Meines Erachtens der richtige Weg, auch wenn er zunächst falsch aussah. Nicht ohne Grund gab es diverse Berichte von Kollegen, die hinter den Kulissen auf der IFA eine ZenWatch von ASUS mit eigener Software-Oberfläche gesehen haben. Diese Smartwatch wird die erste sein, die mit Anpassungen des Herstellers in den Handel kommt. So erklären sich eventuell auch die Verzögerungen beim Marktstart der attraktiven Datenuhr.

(Quelle re/code, Androidcentral)

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt