Folge uns

News

Google zeigt mit „Project Glass“ die mobile Zukunft von morgen [Video]

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

project glass

Könnt ihr euch noch an einige Nachrichten der letzten Monate erinnern, dass Google an einer Art digitalen Brille arbeitet, welche dann theoretisch in ferner Zukunft mal das Smartphone ersetzen könnte? Nun zeigt der Konzern aus Amerika wie er sich diese Zukunft vorstellt und präsentiert offiziell das Project Glass, an welchem fieberhaft gearbeitet wird. Es handelt sich hierbei um eine volltransparente Brille, mit welcher ihr die Aufgaben des Alltags löst, wie heutzutage eben das mit dem Smartphone gemacht wird.

Dazu zählen Telefonate, das Nutzen eurer Netzwerke wie Google Plus, das Navigieren via Auto, zu Fuß oder mit der Bahn, das Schießen von Fotos und so weiter. Mit einem ersten Video demonstriert man diese Technologie und hat zudem bereits auch eine Google Plus-Seite eingerichtet, auf welcher man in Zukunft uns weiter auf dem Laufenden halten wird. Aufgrund der schon vorhandenen Technologien, kann so etwas schneller Marktreife erlangen als wir uns das jetzt vorstellen können. [via]

Könnt ihr euch eine derartige Zukunft vorstellen?

[youtube 9c6W4CCU9M4] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

10 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

10 Comments

  1. Skittles

    4. April 2012 at 20:26

    Und dann kommt irgendwann das Eyephone a la Futurama :D

  2. sugarshock

    4. April 2012 at 20:45

    mich auch xD

    ich frag mich wie die steuerung damit funktioniert!? Netzhautscanner? :D

  3. Yannick

    4. April 2012 at 20:48

    Habe darauf gewartet das er überfahren wird weil er durch die ganzen nervigen Einblendung abgelenkt wird…

  4. steeph

    4. April 2012 at 23:18

    Schön wär's! Das. Also schön wär's wenn dass dann auch wirklich alles so zuverlässig und flüssig wird. Machbar ist es bestimmt in den nächsten paar Jahren. Hau rein, Google. Ich will die Brille für unter 100€.

  5. noeler

    4. April 2012 at 23:20

    Wie immer, werden zunaechst nur negative Sachen gesehen. Keine hat einen Plan wie es in 50 -100 Jahren aussehen wird. Ich hoffe nur mal, auch wenn sowas ggfl nie kommt, Googel hat schon mal Geschamcksmuster darauf angemeldet usw. sonst rennt da so eine Apfelfirma los…

    • lynx

      5. April 2012 at 09:14

      … und macht es möglich.

  6. noeler

    4. April 2012 at 23:22

    Wie man die Icos anwaehlt ist klar, denn sowas gibt es jetzt schon seit Jahren. Wird zB bei der PKW-Forschung schon lange eingesetzt. Eine Minicam, hier in der Brille, erfasst die Pupille und weiss somat wo die Person hinschaut. Das verknuepfen mit Sprachbefehlen und schon hat man ein Grundgeruest.

  7. Harry Amend

    5. April 2012 at 08:11

    Wenn die Blondine mit der scharfen Lederjacke Inclusuve ist nimmt sowas doch gerne an *grins* ;-)

  8. Bevo

    5. April 2012 at 08:49

    Ohne Brille bereits schon auf heutigen Smartphones technisch machbar.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      5. April 2012 at 08:58

      Ja, allerdings ist ja die Brille hier das Besondere :D

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.