Fitbit und Nest: Es tut sich etwas bei Google, der Konzern strukturiert seine Produkte und Marken neu, rüstet sich damit für die Zukunft.

Das Markenimperium von Google wächst nach und nach. In den vergangenen Jahren hatte man diverse Hardware-Hersteller eingekauft, davon zuletzt eigentlich nur Motorola wieder abgestoßen. Ein großer Teil von Fossil wurde allerdings fest integriert, der Kauf großer Teile von HTC ist mittlerweile drei Jahre her. Außerdem waren da noch Nest für ein eigenes Smarthome-Ökosystem und zuletzt Fitbit für Wearables auf der Einkaufsliste. Abgehakt!

Fitbit gehört jetzt zur Google-Familie

Rund um Fitbit macht Google auch kein Geheimnis, inzwischen heißt man das Unternehmen willkommen in der Google-Familie. Sogar direkt vorn auf der Startseite im eigenen Store. Bislang verkauft Google die Fitbit-Hardware allerdings nicht selbst, es gibt auch noch keine gemeinsamen Produkte. Auf diese freue ich mich aber, denn wir hoffen durch die Übernahme auf eine spürbare Bereicherung für das Wear OS-Ökosystem.

Nest gibt Social-Media-Konten auf

Nest steckt schon etwas länger in Google und ist inzwischen deren offizielle Smarthome-Marke geworden. Zwar steuern wir die Nest-Geräte über die Google Home-App, ansonsten musste die bis dato verwendete Smarthome-Marke dem eingekauften Nest weichen. Google Home Mini wurde zu Nest Mini, Google Home zu Nest Audio… und so weiter.

Umso verwirrender ist es, dass Nest trotzdem weniger als eigenständige Marke auftreten wird. Man beginnt bei Social-Media, wo die Nest-Konten eingestellt und in die MadebyGoogle-Konten migriert werden.

Ein eher ungewöhnlicher Schritt, könnte man meinen. Andererseits vereint Google auch andere Hardware-Marken dort, da Pixel und Chromecast ebenfalls unter MadebyGoogle zusammenstecken. Google soll als Dachmarke bestehen bleiben. Man scheint nicht wie Sony in Vergessenheit geraten wollen, wenn man an die Playstation denkt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.