Folge uns

News

Googles schwimmende Container werfen Fragen auf

Veröffentlicht

am

An mehreren Standorten in den USA schwimmen derzeit große Container von Google durch die Häfen bzw. liegen dort an. Doch was gibt es eigentlich in diesen Containern? Google hat bisher dazu keine Aussagen gemacht, doch es gibt diverse Vermutungen. Zunächst hat man diese Container für schwimmende Rechenzentren gehalten, die aus erneuerbaren Energien ihren Strom beziehen und das Wasser zugleich als Kühlung für die Serveranlagen verwenden. Bei CBS bzw. KPIX5 will man aber erfahren haben, dass diese Container einfach nur große Showrooms für die Google X Labs sind.

Aus den Google X Labs stammen beispielsweise Projekte wie Google Glass und die Technologie für die selbstfahrenden Autos von Google. In diesem Showrooms, die sich wohl über drei Etagen erstrecken, sollen derartige Produkte geladenen Gästen vorgeführt werden. In einer weiteren Etage werden dann Partys, etc. veranstaltet, wie das bei solchen Events eben üblich ist. Warum Google nun auf schwimmende Container setzt, lässt sich nur schwer sagen, doch vor allem dürften die Mobilität und Abschottung im Vordergrund stehen.

Die Google X Labs werden von Sergej Brin angeführt, der bekannterweise die treibende Kraft für innovative Zukunftsprojekte bei Google ist. Zu den X Labs haben selbst nur die wenigsten Google-Mitarbeiter Zutritt oder gar Infos darüber.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via CBS/KPIX5, Spiegel, danke Micha)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt