Grover-Kundendienst bleibt schlecht erreichbar – Ärger der Kunden reißt nicht ab

Grover-Screenshot-Hero

Laut einem Bericht von Golem.de reißt der Ärger über den schlechten Kundendienst des Elektronik-Vermieters Grover nicht ab. Viele Kunden beschweren sich, dass der Support weder telefonisch noch per E-Mail erreichbar sei.

Wie Grover in Reaktionen auf Trustpilot bestätigt, ist der Kundendienst nur noch über einen Chatbot von Montag bis Freitag zwischen 10 und 17 Uhr erreichbar. Kunden müssen dabei alle Fragen des Bots beantworten, sonst werden Anfragen nicht weitergeleitet.

Mindestens seit August 2023 steht der Kundendienst sowieso schon scharf in der Kritik, nachdem Grover den Kauf gemieteter Geräte angepasst hatte. Seitdem müssen Mieter sich vom Support ein individuelles Kaufangebot erstellen lassen, wenn sie ein Produkt nach der Ausleihe dauerhaft übernehmen wollen.

Damals hatte Grover angekündigt, den E-Mail-Support aufgrund eines Systemwechsels vorübergehend abschalten zu müssen, aber schnellstmöglich wieder einführen zu wollen – mehr als 5 Monate später ist dies jedoch nicht geschehen.

Für Kunden, die ein defektes Mietgerät erhalten oder ein Gerät kaufen wollen, ist die schlechte Erreichbarkeit des Supports ein großes Problem. Laut Golem hat sich Grover bislang nicht zu den aktuellen Schwierigkeiten geäußert. Bleibt abzuwarten, ob der Vermieter den Kundendienst in naher Zukunft tatsächlich verbessern kann. Viele verärgerte Kunden lassen ihrem Frust derzeit bei Trustpilot freien Lauf. Dort ist die Bewertung auf durchschnittlich 2,8 Sterne abgerutscht.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!