Gute Nachrichten für alle Apps unter Android 15

Android-Hero

Android hat für Apps eigentlich einen sogenannten Edge-to-Edge-Modus, der dafür sorgt, dass die Apps den kompletten Bildschirm ausnutzen und zum Beispiel die Navigationsleiste am unteren Bildschirm transparent gestalten. Allerdings nutzen noch zu wenige Apps diesen Modus, was Google mit dem kommenden Android 15 wahrscheinlich ändern möchte.

Edge-to-Edge-Android-15

In den aktuellen Quellcodes sieht es danach aus, dass Google diesen Modus zukünftig erzwingt. Gefunden haben die Kollegen Mishaal Rahman von Android Authority und Nail Sadykov zum Beispiel das hier in Android 14 QPR2 Beta 3: „App standardmäßig Edge-to-Edge verwenden, wenn das Ziel-SDK VANILLA_ICE_CREAM oder höher ist“.

Apps, die das API-Ziel auf Android 15 oder höher haben, also auf dem neusten Stand sind, werden standardmäßig im Edge-to-Edge-Modus angezeigt. Das ist jedenfalls die Idee dahinter. Wobei noch nicht zu 100 Prozent feststeht, dass Google diese Änderung wirklich einführt, bis Android 15 ist noch bisschen Zeit.

Bei einer App im Querformat könnte sich die Neuerung wie folgt auswirken:

Edge-to-Edge-Android-15-2

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „Gute Nachrichten für alle Apps unter Android 15“

  1. Ich finde es ehrlich gesagt schrecklich, dass Apps das gesamte Bild Überblenden können und man das nicht verhindern kann. Oft will ich die Uhrzeit im blicke haben, doch dazu muss ich bei einigen Apps dann die Benachrichtigung runterziehen. Und ehrlich… Das nervt!

    1. sehe ich genau anders herum, mich nervt es wenn der zur Verfügung stehende Platz nicht ausgenutzt wird und es von der Darstellung aussieht wie vor 10 Jahren. Ich hoffe sehr das Google dies mit Android 15 einführt.
      Das wäre für mich eine optische Aufwertung von Android.
      Am besten wäre natürlich die Möglichkeit dies in den Einstellungen dem jeweiligen Nutzer zu überlassen.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!