Xiaomi möchte in einigen Kategorien besser als die Konkurrenz abschneiden, auch wenn die Preise der Geräte teilweise deutlich unter denen anderer Hersteller liegen. Ein aktuelles Beispiel ist natürlich das Xiaomi Mi 11, das einen chinesischen Preis von umgerechnet nur 500 Euro hat. Selbst ein erwartbarer Europreis von rund 700 Euro läge noch deutlich unter dem eines Apple iPhone 12 Pro Max (UVP: 1249 Euro). Kein Grund, sich nicht trotzdem zu messen.

Xiaomi wird deshalb nicht müde beweisen zu wollen, worin das eigene neue Top-Smartphone deutlich besser als die teure Konkurrenz ist. Die integrierte Wlan-6-Schnittstelle soll mehr leisten können, zeigt jedenfalls ein Test von Xiaomi in einem neuen Video. Dabei hat man allerdings auf den eigenen AX6000-Router (75 Euro) verwendet, was sicherlich nicht aus Zufall passierte. Für den ewigen iPhone-Vergleich passt das schon, meint man bei Xiaomi.

Sieg im gewagten Vergleich: Video soll Wlan-Speed des Mi 11 deutlich untermauern

Egal bei welcher Distanz, das neue Xiaomi Mi 11 hat zumindest bei der Geschwindigkeit die Nase ganz klar vorn. Bei einer Distanz von rund 53 Metern erreicht das Xiaomi-Smartphone 774 Mbit/s, das iPhone lediglich 415 Mbit/s. Bei rund 114 Metern stehen 659 Mbit/s gegen 358 Mbit/s und bei 161 Metern waren es noch 512 Mbit/s gegen 214 Mbit/s. Oder anders ausgedrückt: Selbst bei der höchsten Distanz zum Router war das Mi 11 schneller als das iPhone bei kürzester Distanz.

Hohe Zahlen lassen sich gut bewerben, das nimmt Xiaomi dankend an

Gerade die hohen Geschwindigkeiten klingen zwar auf den ersten Blick immer ziemlich gut, dürften auf dem Smartphone aber oftmals eher uninteressant sein. Wichtiger ist meiner Meinung nach neben einer trotzdem vernünftigen Geschwindigkeit in erster Linie die Latenz (Ping). Eine möglichst niedrige Verzögerung ist auch ein Vorteil von 5G für die zukünftige Vernetzung aller technischen Geräte im Alltag.

via Xiaomitoday

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

5 Kommentare

  1. Langsam macht es keinen Spaß mehr, hier mitzulesen, weil fast jeder Artikel, der um das Mi11 und die beworbenen Vorteile geht, dazu dient, das Smartphone niederzuschreiben oder diese Eigenschaften zu banalisieren. Ist natürlich auch schwierig, wenn es nur einen einzigen Autor gibt, dann unterschiedliche Meinungen vorzufinden. Aber so extrem habe ich das hier noch nicht erlebt… vielleicht auch nur überlesen. Schade, denn die vielen interessanten Artikel werden durch solche persönlichen Kämpfe mit in ein ungünstigeres Licht gezogen, weil man dann doch noch mehr persönlich geprägte als objektive Inhalte vermutet.
    Ich wünsche mir doch mehr Information und weniger einseitige Stellungnahme, um mich zu informieren.

  2. Das sehe ich genauso. Ich bin weder Apple-Fanatiker noch Android-Verteidiger, aber dieses Relativieren geht mir gegen den Strich. Meine Frau hat selber ein Mi9tPro und das ist genau wie das Mi10 meines Kollegen ein sehr sehr gutes Smartphone.
    Es klingt immer wieder ein latenter „Netter-Versuch-aber-mein-iPhone-ist-besser“-Unterton mit.

  3. Die Überschrift klingt leider arg nach Xiaomi-Werbung, was der restliche Artikel zum Glück etwas relativiert. Dennoch:

    a) Das Mi 11 spielt mitnichten in der gleichen Klasse, wie das iPhone 12 Pro Max. Schon alleine deswegen, weil kein einziger aktueller Android-Prozessor – nach unabhängigen (!) Tests der On- und Offline-Fachpresse – an den A14 von Apple leistungsmäßig auch nur ansatzweise heran reicht. Man hätte auch ein wesentlich günstigeres iPhone 12 Mini zum Vergleich heran ziehen können. Preislich auf dem gleichen Niveau, wie der Neuling von Xiaomi, und mit exakt der gleichen 5G-Technik ausgestattet, wie sein (über)großer Bruder.

    b) Da testet man ernsthaft (in einem Video) das eigene Smartphone mit einem eigenen Router, zwar in einem Stadion, aber nichtsdestotrotz unter Laborbedingungen… und schon sind „Beweise“ für die Fanboys vorhanden, dass Xiaomi Apple überlegen ist, selbst wenn solche Werte im realen Smartphone-Alltag kaum bis gar keine Bedeutung haben (ja z.T. die hier von den Providern gestellten Leitungsgeschwindigkeiten gar nicht das Potential haben, WiFi 6 überhaupt schnell genug bedienen zu können…).

  4. Toller No-Fact.
    warum müssen sich iPhones mit 0815 Features von anderen Telefonen vergleichen, stattdessen sollte man herausstellen, dass es dafür Applikationen gibt die man einfach mit Android überhaupt nicht realisieren kann, z.b. Garage Band und nahezu latenzfreies Echtzeit Audio .

  5. Ein schaumi Handy hat die gleichen Beschränkungen wie alle Android-Handys gegenüber dem iPhone. Wie z.b. diese dämliche spracheingabe.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.