Eigentlich darf noch keiner das Pixel 5 vor eine Kamera halten und dieses Material zeigen. Es sei denn, eine neue Panne umgeht das Embargo.

Google hatte vor wenigen Tagen ein neues Pixel 5 vorgestellt, das diesjährige Topsmartphone tauchte allerdings bislang kaum im Netz auf. Google konnte womöglich nicht früh genug ausreichend Geräte zur Verfügung stellen, außerdem hat die exklusiv eingeladene Presse wohl wieder ein spätes Embargo verpasst bekommen. Es gibt nun aber die ersten Videos, in denen wir das Pixel 5 zu Gesicht bekommen. Und so hat ein bis dato unbedeutender YouTuber seine Chance genutzt, kam über Vodafone früher an das neue Pixel 5 – ohne Maulkorb.

First Look: Google Pixel 5 ungeahnt früh in fremden Händen

Während er im ersten Video in der Kürze der Zeit einen ausführlichen First-Look probierte, inklusive einem Blick auf die Qualität der Kamera, gab es dann noch ein weiteres Video mit ein paar Antworten auf die Fragen der Zuschauer. Somit sind immerhin etwas über 10 Minuten an Videomaterial zusammengekommen, das es derzeit noch exklusiv gibt. Erst in den nächsten Tagen dürfte das Embargo anderer Leute fallen, die das Pixel 5 womöglich schon zu Hause bzw. im Büro haben. Googles Neuvorstellung kam erneut nicht ohne eine Endlosschleife an Pannen aus.

Mehrere Fotos, technische Daten, Preise und sehr viele andere Details waren über die neuen Google-Smartphones schon lange im Vorfeld bekannt. Das gilt eigentlich für alle drei neuen Modelle des Jahres. Nicht selten sind bei Google sogar frühe Prototypen in fremden Händen, das passiert bei anderen Herstellern nicht. Deshalb kann man durchaus von einer Pannenserie sprechen, durch welche die neuen Google-Smartphones auch dieses Jahr bis zum Schluss nur noch wenig Überraschungen bieten konnten.

Google: Vorbesteller des Pixel 5 und 4a 5G erhalten beliebtes Bose-Headset statt Pixel Buds als Gratiszugabe

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

10 Kommentare

  1. Sehe das nicht als große Panne. Sämtliche Daten eines jeden Smartphones werden doch bis spätestens einen Monat vor Release geleakt.

  2. Was ist das für ein Header? Ich habe vermutet, dass das Pixel 5 ein Pannenmodell ist. Die Daten sind doch eh bekannt und Android 11 auf dem Pixel sieht genauso aus wie auf dem 3er oder 4er.

  3. Ja natürlich, solche ‚Pannen‘ passieren natürlich immer nur rein durch Zufall… Ja ne ist klar…

  4. Bei unserem Media Markt steht, seit Samstag (03. Oktober), das Pixel 5 für jedermann zum Testen. Deswegen verstehe ich den Artikel nicht, beziehungsweise diese Aufruhe.
    Zum Gerät selbst, muss ich als Enthusiast sagen, dass mir das Gerät vom Design gefällt, aber die Denkpausen direkt auffallen, wenn man an „stärkere Smartphones“ gewohnt ist.
    Ich erhoffe mir ein High End „Pixel“ für das nächste Jahr.

    1. Denkpausen sind aber kein Problem der Hardware, andere Hersteller bekommen das auch hin.

      Demogerät im Laden ist schon was anderes als ein ausgeliefertes Smartphone, das nicht ausgeliefert sein soll.

  5. Dachte erst dass es Hardware/ Software Probleme gibt mit dem Gerät. Die Überschrift ist echt irreführend

  6. Pannenserie? Wohl neu in der Android Welt angekommen bzw. Smartphone Welt. Is wie Internet, Neuland..

  7. Clickbait!

    Wikipedia:
    „Clickbaiting
    Hinter vielen Links, die mit einem Clickbait versehen werden, befinden sich Videos, Bildstrecken oder Listicles. Solche Inhalte sind häufig von geringer journalistischer Qualität, verbreiten sich allerdings in sozialen Medien besonders gut.“

    Dies ist dann wohl ein „Listicle“.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.