Der HDMI-Anschluss geht in eine neue Runde, heute wurde offiziell Version 2 zur IFA in Berlin angekündigt. Dafür gibt es auch einen guten Grund, denn besonders die IFA steht auch für die Präsentation zig neuer TV-Geräte der großen Hersteller, die in diesem Jahr vermehrt auf 4k setzen. Kein Problem für HDMI 2.0, welches mit einem […]

Der HDMI-Anschluss geht in eine neue Runde, heute wurde offiziell Version 2 zur IFA in Berlin angekündigt. Dafür gibt es auch einen guten Grund, denn besonders die IFA steht auch für die Präsentation zig neuer TV-Geräte der großen Hersteller, die in diesem Jahr vermehrt auf 4k setzen.

Kein Problem für HDMI 2.0, welches mit einem maximalen Datendurchsatz von 18 Gb/s arbeitet, worüber 4k mit 60 FPS möglich sind. Das Videosignal von 3840 x 2160 Pixel bei 30 Bildern je Sekunde ist dann also in Zukunft locker möglich. Auch für den Ton gibt es Verbesserungen, denn HDMI 2.0 kann 32 Audio-Kanäle verarbeiten und bietet einen dynamischen Auto-Lip-Sync sowie neue Erweiterungen für die CEC-Steuerung.

HDMI 2.0 wird selbstverständlich abwärtskompatibel sein und neuere Kabel benötigt man auch nicht, denn schon jetzt reichen handelsübliche HDMI-Kabel der Kategorie 2 auch für die neue erhöhte Bandbreite aus.

[asa]B003L1ZYYM[/asa]

(via Engadget)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.