Folge uns

Smartphone

Headflat: Das etwas andere Google Glass kommt aus Deutschland

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Glass wird euch die wichtigsten Informationen mittels einem kleinen Display direkt vor das Auge bringen, das ist inzwischen jedem bekannt. Gegen Ende des Jahres wird der Marktstart der smarten Brille erwartet, doch jetzt kommt ein deutsches Unternehmen Google zuvor, mehr oder weniger. Headflat nennt sich die Geschichte und landete zunächst leider erst in meinem Spam-Ordner, wofür ich aber nichts kann. Wie dem auch sei, gerade bin ich eben über die Pressemitteilung in meinem Spam-Ordner gestolpert und musste zunächst lachen.

Denn Headflat pappt euch euer Smartphone direkt vors Gesicht. Die Halterung für euren Kopf sorgt dafür, dass ihr ab sofort für alles beide Hände freihabt, egal ob es… naja, macht euch eure eigenen Gedanken dazu. Ob ihr lesen, einen Film schauen oder zocken wollt, ihr müsst mit Headflat nun nicht mehr euer Smartphone selbst halten, was zumindest zu Hause durchaus praktisch sein kann.

Derzeit benötigen die Entwickler für den Marktstart allerdings noch etwas Geld, das wie so oft über Kickstarter gesammelt wird. Die ersten knapp 5000 Dollar sind schon zusammen, in den restlichen 55 Tagen muss aber noch eine Summe von insgesamt 100.000 erreicht werden.

Übrigens könnte Headflat vor allem mit den Smart-Funktionen der Galaxy-Geräte von Samsung nützlich sein.

[youtube osAqCacPA4E] [asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

Kommentare

Beliebt