Folge uns

Android

Heute vor 10 Jahren: Google stellt Android vor

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google G1, HTC Dream

Wie schnell die Zeit rennt, zeigt der zehnte Geburtstag der sogenannten Open Handset Alliance von Google und diversen Partnern. 

Vor genau 10 Jahren hat Google bekannt gegeben, die Open Handset Alliance gegründet zu haben. Eine Gruppe aus diversen Unternehmen, die das damals brandneue Android entwickeln, verbessern und optimieren. Es war die Geburtsstunde von dem Android, wie wir es heute kennen. Mehr oder weniger, seither hat Google nämlich immer mehr offene Bestandteile in Google-Dienste umgewandelt und hält sie somit unter Verschluss. Dennoch ist Android eine Erfolgsstory, das dürfte allen bekannt sein.

Bekannte Brands waren mit dabei

Partner der ersten Stunde waren HTC und auch Motorola, beide Hersteller hatten in den vergangenen Jahren allerdings schwer mit sich selbst zu kämpfen. Auch Qualcomm war vorn dabei, heute stecken deren Chips in den meisten Android-Smartphones der westlichen Märkte. Und auch T-Mobile war von Beginn an mit dabei.

Thirty-four companies have formed the Open Handset Alliance, which aims to develop technologies that will significantly lower the cost of developing and distributing mobile devices and services. The Android platform is the first step in this direction — a fully integrated mobile „software stack“ that consists of an operating system, middleware, user-friendly interface and applications. Consumers should expect the first phones based on Android to be available in the second half of 2008.

Fast ein Jahr später kam dann auch das erste Android-Smartphone an den Start, besser als HTC Dream oder auch Google G1 bekannt. Ein weiteres Jahr später entstand dieser Blog. Android selbst wurde schon ein wenig vorher ins Leben gerufen, allerdings kurz darauf von Google übernommen. Man hatte damals einen Blick für das Potenzial von Android, ähnlich war es Google auch mit YouTube gelungen.

Googles erste Android Demo

Kommentare

Beliebt