Vor einigen Jahren machte das Pocophone F1 auf sich aufmerksam, das damals neue Android-Smartphone hatte Highend-Hardware zum Preis der Mittelklasse an Bord. Einige Nachteile wie eine bescheidene Kameraqualität oder fehlendes NFC gehörten damals noch mit dazu. Jetzt ist das anders, drei Jahre nach dem ersten Poco-Smartphone ist der Markt neu gemischt. Heute ist das Poco-Portfolio bereits groß, ein direkter Nachfolger des F1 fehlt allerdings.

Wobei die allgemeine Strategie der Marke wieder sehr verwirrend ist, ein Poco F2 Pro mit Snapdragon 865 existiert nämlich längst. Nun sei trotzdem noch ein neues Modell für einen niedrigeren Preis geplant, das in Details allerdings vom originalen Vorgänger aus 2018 abweicht. Hierzu sind erste technische Details bekannt, die geplante Existenz des neuen Android-Smartphones hat Poco außerdem per Twittervideo angekündigt.


Poco F1 – Master of Speed

2018 startete das Pocophone F1 zu einem Preis von 329 Euro, wofür es damals den derzeit schnellsten Snapdragon-Prozessor bot, einen 4.000 mAh Akku und 6 GB RAM Arbeitsspeicher. Das war ein absoluter Knüller. Poco ist eine Untermarke von Xiaomi und „konkurriert“ mit Redmi, promotet sich aber auch gerne als unabhängig.


Poco F2 soll preislich mehr an seinen Vorgänger anknüpfen

Ein paar Jahre später sind die Bedürfnisse der Käufer und technische Gegebenheiten ganz anders. Den absoluten Highend-Prozessor muss kaum mehr ein Smartphone-Anwender ernsthaft besitzen, die heute schnelle Premium-Mittelklasse leistet in der Regel schon weitaus genug. Deshalb setzt Xiaomi für das Poco F2 wahrscheinlich auf einen Chip der 7er Snapdragon-Reihe. Die wahren Highlights sind wohl das 120 Hz AMOLED-Display (mehr als F2 Pro) und das integrierte NFC-Modul.

Bislang gibt es kein Datum für das neue Phone, sondern nur die Hinweise im letzten Video.

via Androidpolice

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Ich mag mich ja irren dann möge man mich gern verbessern. Aber ich denke der Autor liegt mit mehreren Aussagen bzw Prognosen daneben. Soweit ich mich erinnere war und ist die Kamera des Poco F1 keinesfalls als schlecht oder nicht Highend würdig zu bezeichnen. Ich habe Tests gelesen in denen sie nicht mit mit dem iPhone X mithalten sondern Intelbereichen sogar besser war. Seinerzeit häufig bemängelt wurden allerdings das Backcover aus Plastik und die damit verbundene Haptik,sowie die UI des Gerätes, die mit MIUI sehr gewöhnungsbedürftig war. Außerdem mangelte es an „Alleinstellungsfeatures“.
    Nun zur Prognose eines Chips der SD 7-er Serie. Ich glaube der Autor liegt hier falsch denn der Mutterkonzern Xiaomi deckt hier sämtliche derzeit erhältliche Modelle mit seiner Produktpalette ab. Auch bei der Einschätzung des Displays tauscht sich der Autor meiner Meinung nach. Sollte das F2 wirklich in die Fußstapfen des F1 treten dann wäre ein durchschnittliches Panel zu erwarten,denn auch das war einer der damaligen Kritikpunkte,das Display Sri nicht Premium da kein OLED Panel verbaut wurde.
    Ich würde mir für das F2 wünschen daß es mit einem 865-er Chip, großen Akku und günstigen 120 Hz Display,bei z.B. im Poco X3 kommen würde. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung .

  2. Das poco f2 pro ist doch schon 6 Monate auf den Markt und hat ein 60 Hz oled Display mit 865 Prozessor und 18watt charger und 4500 Watt Akku mit einer popup Kamera . Frage mich wer solche Artikel prüft

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.