Folge uns

Apps & Spiele

Hotspot-Flat von Mobilcom muss über bestimmte App genutzt werden!

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Mobilcom Debitel Costa fast gar nix

Wer die weltweite Hotspot-Flat von Mobilcom-Debitel nutzt, sollte auf das Kleingedruckte achten und eine ganz bestimmte Android-App nutzen. Es haben sich nun die ersten Kunden bei Teltarif gemeldet, die trotz Nutzung der im Vertrag beinhalteten Hotspot-Flat eine dreistellige Rechnung erhalten haben. Die weltweite Hotspot-Flat wurde schlicht nicht richtig genutzt, es wurde fälschlicherweise nicht die vorgeschriebene App verwendet. In einen richtigen Hotspot einwählen konnte sich der Nutzer trotzdem ganz einfach, die Überraschung war dann die hohe Rechnung.

Erst als Anfang Januar eine mobilcom-debitel-Rechnung mit über 300 Euro ins Haus flatterte, sei der Kunde vom Kundenservice darauf aufmerksam gemacht worden, dass er sich in diesen Hotspot über eine ganz bestimmte App hätte einwählen müssen, um die von mobilcom-debitel angebotene Hotspot-Flat zu nutzen – nämlich die von freenet bereitgestellte App.

Aber nicht nur die Nutzung der besagten App ist essenziell wichtig, auch ist die Hotspot-Flat nicht bei jedem Kunden dauerhaft inkludiert. Einige Verträge haben die Flat nur für einen Testzeitraum aktiv. Wer ohne Flat dann noch immer Hotspots nutzt, kann ebenso von einer teuren Rechnung „überrascht“ werden.

Bei den Kollegen findet ihr zwei Fälle hoher Rechnungen noch etwas ausführlicher.

freenet Hotspots
freenet Hotspots
Entwickler: mobilcom-debitel
Preis: Kostenlos

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt