HP Chromebox

Wie schon im letzten Jahr angekündigt, wird es in 2014 tatsächlich eine Chrome OS-Offensive geben. Schulen, Schreibtische und Mobilität werden groß geschrieben. Mit der neuen Chromebox will sich HP nun auf dem Schreibtisch breitmachen, wobei das nicht ganz stimmt, denn es handelt sich hierbei um einen recht kompakten Mini-Computer.

Wie auch bei den anderen aktuellen Chrome-Geräten ist hier ein Haswell-Prozessor von Intel verbaut, der möglichst wenig Strom verbraucht aber ausreichend Leistung an Bord hat. USB 3.0, WLAN-n usw. gehören daher auch zur Grundausstattung. Da uns HP mit ihrer Mitteilung wenig verrät, müssen wir wieder mit 2 GB RAM Arbeitsspeicher und 16 GB Datenspeicher rechnen.

Wie auch ASUS bietet HP ein gesondertes Modell für Meetings an, das dann aber mit einem Core i7 ausgestattet ist. Von einem Marktstart außerhalb der USA wird bislang nicht gesprochen.

(via HP, Androidcentral)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.