HTC verpasst den eigenen Smartphones eine offizielle AirPlay-Unterstützung, damit man alternativ auch auf Apple-Geräte streamen kann. Weiterhin setzen viele Hersteller auf eigene Standards, Google hat Cast und Apple hat AirPlay. Sorgt in der Regel dafür, dass man die Geräte im eigenen Haushalt nicht immer bunt mischen kann. HTC hat sich allerdings gedacht, die eigenen Android-Geräte einfach mit AirPlay von Apple auszustatten, was nun auch geschehen ist.

Wie macht HTC das? Der Hersteller hat HTC Connect entsprechend ausgestattet, eine hauseigene Android-App des Herstellers, die eure Geräte im heimischen Netzwerk für Streaming verbindet. Auch auf älteren Geräten von HTC kann man deshalb AirPlay nutzen, vom HTC 10 abwärts bis zum One M7 soll es möglich sein.

2016-04-15 10_21_46

Audio und Video kann man über HTC Connect an Geräte mit AirPlay streamen, wie es auch mit anderen ähnlichen Protokollen möglich ist. Bei der Software hat sich HTC echt gemacht, alte Geräte erhalte aktuelle Android-Versionen, Sense passt sich mehr an Android an und dann halt noch solche Gimmicks.

(via AndroidAuthority, Paul O’Brien)

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Folge uns auf Google News, Facebook oder Twitter. Außerdem kannst du dich in unserem Telegram-Kanal mit anderen Lesern austauschen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.