HTC erwartet für das dritte Quartal die ersten Verluste der Firmengeschichte

htclogo

htclogo

Noch gestern Abend hatten wir in einer neuen Aufzeichnung des Podcasts CoCast kurz über HTC geredet, die derzeit einfach nicht aus dem Loch kommen, in dem sie stecken. Dennoch mussten auch wir wieder feststellen, dass der Hersteller ja trotzdem in den letzten Monaten und Jahren immer einen Gewinn einfuhr, also keine roten Zahlen schrieb.

Doch die Vorhersage für das jetzt laufende dritte Quartal sieht anders aus, der taiwanische Hersteller erwartet einen Verlust. Es wäre das erste Mal überhaupt in der Firmengeschichte, dass der Konzern einen operativen Verlust einfährt, auch wenn der „nur“ bei 0 bis -8 Prozent liegen wird.

Das HTC One verkaufte sich zwar sehr gut, ausgereicht hat es trotzdem nicht. Jetzt stützt der Hersteller all seine Hoffnung auf das etwas günstigere One Mini, wobei ich da wegen einiger Gründe so meine Zweifel habe, dass das kleinere One wirklich wie eine Bombe einschlagen wird. Dennoch glaubt der Hersteller daran, dass es dann im vierten Quartal wieder bergauf geht, die Zahlen dann durch die Verkäufe des One Mini wieder positiv korrigiert werden.

[asa]B00BFUS8C6[/asa]

(via The Verge)