Um den vor einiger Zeit noch recht erfolgreichen Smartphone-Hersteller HTC wird es derzeit einfach nicht mehr ruhig, denn jetzt stehen einige ehemalige Mitarbeiter vor Gericht und könnten wegen diverser Vergehen im Knast landen.

Natürlich muss man kein Mitleid mit intelligenten Leuten haben, die für ihre Dummheiten irgendwann mal geradestehen müssen, doch der Name HTC wird mit möglichen Gefängnisstrafen einiger Ex-Mitarbeiter unweigerlich zusammengebracht. Denn Mitarbeiter entwendeten diverse Interna des Konzerns, um diese dann an diverse zukünftige Partner weiterzuleiten. Unter anderem steht der ehemalige Vice President für Design vor Gericht und muss sich für seine Taten verantworten.

Unterm Strich zeigt mir das aber auch, dass viele Mitarbeiter um das Potenzial von HTC wissen, es aber aufgrund der in Schieflage geratenen Unternehmensführung ungenutzt sehen. Was tun? Einfach Ideen klauen und selbst erfolgreich damit werden. Dumm nur, dass man erwischt wurde.

So hat Thomas Chien unter anderem Informationen zu HTC Sense 6.0 weitergegeben, der nächsten Version der HTC-Oberfläche für Smartphones mit Android.

[asa]B00BFUS8C6[/asa]

(via The Verge, Wall Street Journal)

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.