Folge uns

Android

HTC gibt neue Marschrichtung vor: Qualität statt Quantität

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

htclogo

htclogo

Bereits im letzten Jahr hatte HTC mehrmals angekündigt, dass man in diesem Jahr eine neue Richtung im Unternehmen einschlagen will und zwangsläufig auch muss. Nach einem erfolgreichen Jahr 2010, wo unter anderem die Bestseller HTC Desire und HTC Desire HD geboren wurden, wollte man diesen Erfolg sehr schnell weiter ausbauen, zu schnell. Man hat es versucht mit vielen neuen Geräten, die sich allerdings alle stark ähnelten. So kann man bis heute ein Desire HD, Desire S und Incredible S nur an marginalen Unterschieden voneinander unterscheiden.

In diesem Jahr heißt es nun wieder Qualität statt Quantität. Man möchte zu alter Stärke zurück, endlich wieder innovieren und nicht auf Krampf versuchen jede Marktlücke mit einem eigenen Gerät abzudecken. Phil Roberson, Geschäftsführer von HTC UK, betonte dies nun wiedermal in einem Interview.

„We have to get back to focusing on what made us great – amazing hardware and a great customer experience. We ended 2011 with far more products than we started out with. We tried to do too much.“

„So 2012 is about giving our customers something special.“

[aartikel]B004PIBVO2:right[/aartikel]Auch betonte er, dass HTC zwar ein starkes Jahr 2011 hatte, allein in Großbritannien 65 Prozent Wachstum verzeichnen konnte, ein jetzt derart großes Portfolio aber einfach irgendwann nicht mehr zu handeln ist. So gibt es 2012 weniger Geräte, der Fokus liegt verstärkt auf den eigenen Android-Smartphones und gleichzeitig möchte man dem Kunden etwas Spezielles bieten können.

Das sind die Ziele von HTC für das Jahr 2012 und ein erstes Ergebnis werden wir bereits auf dem Mobile World Congress gegen Ende Februar sehen, dann wenn HTC mindestens ein Smartphone des 2012er Lineups präsentieren wird. [via/Quelle]

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. hyaeneleipzig

    26. Januar 2012 at 18:48

    Oh, ein erstes Einlenken bei HTC… bisher hat mich vom Aussehen her noch nicht ein einziges Gerät überzeugt! Liegt wohl daran, dass alle gleich aussehen… Und das schreckt mich persönlich ab überhaupt ein Gerät dieses Herstellers zu kaufen

  2. Andreas

    27. Januar 2012 at 02:50

    bitte ein highend smartphone mit qwertztastatur das auch in deutschand erhältlich ist. das wär doch ne marktlücke

  3. Smarto

    27. Januar 2012 at 09:07

    Geschmäcker sind verschieden, ich finde das HTC sehr schöne Androiden baut. Dazu haben die Smartphones die beste Haptik, kein vergleich zu Sony oder Samsung. Ein Arc S fühlt sich nicht gut an, ist ein bischen schade weil´s sonst sehr gut ist. Wenn Samsung mal was mit Alu baut, werd ich mir das genauer anschauen…
    Ich finds auf alle Fälle gut wenn HTC jetzt wieder vermehrt auf Qualität setzt, lieber 3 Phones im Jahr, so im High-, Mittel- und Lowsektor. Und vielleicht ein Tablett…

  4. sottil

    27. Januar 2012 at 12:02

    Erst mal abwarten, ob das wirklich so kommt. Ich glaube es jedenfalls nicht. Wenn nur ein Gerät nicht so gut ankommt, verfallen die sofort wieder in blinden Aktionismus.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt