Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

HTC gibt neue Marschrichtung vor: Qualität statt Quantität

htclogo

htclogo

Bereits im letzten Jahr hatte HTC mehrmals angekündigt, dass man in diesem Jahr eine neue Richtung im Unternehmen einschlagen will und zwangsläufig auch muss. Nach einem erfolgreichen Jahr 2010, wo unter anderem die Bestseller HTC Desire und HTC Desire HD geboren wurden, wollte man diesen Erfolg sehr schnell weiter ausbauen, zu schnell. Man hat es versucht mit vielen neuen Geräten, die sich allerdings alle stark ähnelten. So kann man bis heute ein Desire HD, Desire S und Incredible S nur an marginalen Unterschieden voneinander unterscheiden.

In diesem Jahr heißt es nun wieder Qualität statt Quantität. Man möchte zu alter Stärke zurück, endlich wieder innovieren und nicht auf Krampf versuchen jede Marktlücke mit einem eigenen Gerät abzudecken. Phil Roberson, Geschäftsführer von HTC UK, betonte dies nun wiedermal in einem Interview.

„We have to get back to focusing on what made us great – amazing hardware and a great customer experience. We ended 2011 with far more products than we started out with. We tried to do too much.“

„So 2012 is about giving our customers something special.“

[aartikel]B004PIBVO2:right[/aartikel]Auch betonte er, dass HTC zwar ein starkes Jahr 2011 hatte, allein in Großbritannien 65 Prozent Wachstum verzeichnen konnte, ein jetzt derart großes Portfolio aber einfach irgendwann nicht mehr zu handeln ist. So gibt es 2012 weniger Geräte, der Fokus liegt verstärkt auf den eigenen Android-Smartphones und gleichzeitig möchte man dem Kunden etwas Spezielles bieten können.

Das sind die Ziele von HTC für das Jahr 2012 und ein erstes Ergebnis werden wir bereits auf dem Mobile World Congress gegen Ende Februar sehen, dann wenn HTC mindestens ein Smartphone des 2012er Lineups präsentieren wird. [via/Quelle]