Folge uns

Android

HTC Golf: Neuer Wildfire-Nachfolger mit Ice Cream Sandwich aufgetaucht

Veröffentlicht

am

HTC_Golf

HTC_GolfAuch an diesem Wochenende können die Kollegen von Pocketnow mal wieder ein neues Smartphone auftun, welches bereits schon mal sich zeigte, allerdings nur mit seinem Namen und den möglichen Spezifikationen. Jetzt sehen wir auch ein Bild und haben den internen Namen, denn es könnte sich hier um das Wildfire C handeln, also die Nachfolge der guten Einsteiger-Geräte HTC Wildfire. Erhältlich wird das bis dato als HTC Golf bekannte Gerät eventuell noch gegen Ende des zweiten Quartals sein.

  • 3,5 Zoll Display (480 x 320 Pixel)
  • Prozessor bis dato unbekannt
  • 512MB Arbeitsspeicher, 4GB Datenspeicher, 25GB Dropbox
  • 5 Megapixel Kamera
  • Bluetooth 3.0, WiFi a/b/g/n, GPS, microSD-Slot
  • Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) inkl. Sense 4
Ihr seht, es wird ein gutes kleines Paket, lediglich der Prozessor ist unbekannt aber dürfte sicherlich auch ein 1GHz starker Single-Core-Chip werden. Cool finde ich auch hier, dass HTC in diesem Einsteiger-Gerät wieder ausreichend Datenspeicher verbaut. [Quelle]

9 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

9 Comments

  1. sottil

    14. April 2012 at 10:54

    Mal sehen, wieviele Geräte die dann in nächster Zeit noch raushauen. Damit sollte doch eigentlich Schluss sein. Die 3 One-Modelle reichen doch völlig aus.

  2. FuchsPhone

    14. April 2012 at 13:27

    Schlechter Fake.
    Datum und Gradzahl wurden einfach reinkopiert. Erkennt man sofort, wenn man es sich anschaut.
    67°C in London sind sowieso sehr unwahrscheinlich..

    • Denny Fischer

      14. April 2012 at 15:24

      grad fahrenheit, die uhrzeit is ja auch im amerikanischen format

    • FuchsPhone

      15. April 2012 at 12:54

      Es steht dort aber ein großes °C – für Grad Celsius.
      Und schah Dir das Bild einmal in groß an und achte auf die "Umrandung" von Datum und Gradzahl.

    • Denny Fischer

      15. April 2012 at 13:10

      Sorry, hab das C voll übersehen. Aber abgesehen davon, geht es nicht um den Display-Inhalt, sondern viel mehr um das Gehäuse.

    • FuchsPhone

      15. April 2012 at 13:15

      Macht doch nichts :)
      Wollte damit auch eigentlich nur klarmachen, dass es ein kompletter Fake sein könnte.
      Zumal oben links am Gehäuse eine Ecke fehlen könnte und das Gerät eigtl. nicht in die neue Politik HTCs passen dürfte.
      Lassen wir uns überraschen.

  3. sottil

    15. April 2012 at 08:25

    Da steht tatsächlich 67 Grad Celsius, und das in London. Seit fast 40 Jahren versuchen die Engländer vergeblich, endlich das viel bessere metrische System einzuführen uns schaffen es einfach nicht. Von den Amerikanern ganz zu Schweigen.

  4. MiaLauflion

    16. April 2012 at 11:15

    Mal zu den wahrscheinlichen Vorgängern, Wildfire und Wildfire S: Ich finde, dass die Geräte durch die Kompaktheit und auch den relativ nierigen Preis, ideale Frauentelefone sind, welche ihr Smartphone eher nur selten, für SMS oder mal im Netz surfen, nutzen. Durch die geringe Größe sehr handlich und durch diverse stylische Hüllen kann man diese nach Tagesstimmung anpassen. Wenn ich das aus der Männersicht mal so sagen darf. Darum würde mir ein Folgemodell einleuchten, da hier auch eine bestimmte Zielgruppe angesprochen wird.

    • Denny Fischer

      16. April 2012 at 11:28

      Das Wildfire S war das kompakteste Einsteigergerät in meinen Augen, sah zudem schick aus und war gut ausgestattet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt