Folge uns

Android

HTC: Marke ist wertlos, neues One M9 unterwegs

Veröffentlicht

am

htc-one-m9-plus

Weiter geht es bei HTC bergab und man macht einfach nichts dagegen. Inzwischen ist die Aktie derart gefallen, dass die Marke HTC quasi nichts mehr wert ist. Der Hersteller steht am Nullpunkt und die Tendenz deutet eher einen weiteren Weg nach unten statt oben an. Ideenlos und wenig kreativ hat man die letzten Jahre neue Android-Smartphones veröffentlicht. Sicher keine schlechten Geräte, doch der Erfolg aus den ersten Jahren von Android war den Taiwanern offensichtlich über den Kopf gewachsen. Hat man sich darauf ausgeruht?

Es scheint so. Der Marktwert von HTC ist unter die Summe gefallen, die HTC noch „in Bar“ besitzt. Für Anteilseigner keine gute Woche. Nur noch dieses Geld hat einen Wert, Fabrikhallen, andere Gebäude und Vermögenswerte hingegen nicht mehr. Zudem sieht die Zukunft duster aus. Auch wenn HTC Vive, eine Brille für virtuelle Realität, auf der Gamescom gefeiert und ausgezeichnet wurde, wird dieses Teil wohl nicht komplette Wende bringen können.

2015-08-12 08_26_58

absoluter Tiefpunkt für die HTC-Aktie

HTC wird nun für eine Übernahme immer attraktiver, denn die wäre im Prinzip kostenlos. Kauft man sich den Konzern, hat man den Preis durch das „Cash-Konto“ quasi direkt wieder reingeholt.

Ein letzter Versuch gegen Ende des Jahres? HTC plant noch Geräte für dieses Jahr, immer wieder war von einem „hero device“ die Rede. Ein One M9 soll es möglicherweise sogar als Neuauflage geben, mit anderem Prozessor (MediaTek) und besserer Kamera.

(via 9to5Google, Bloomberg, TechnoBuffalo)

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. ted

    12. August 2015 at 09:11

    HTC hat vieles falsch gemacht, z.B. keine Updates für HTC Desire HD, komische Ultrapixel Kamera, HTC Sense, zu grosses Portfolio usw.

    • Esteban Rolltgern

      12. August 2015 at 09:43

      Sie haben alles falsch gemacht. Mir tut es leid für HTC, denn ich war mal ein riesen Fan und bin bis heute noch gelegentlich mit einem HD2 am basteln, aber das M9 war der größte Fehler. Schlechter als sein Vorgänger… Nichts, absolut nichts neues und der Rest des Line-Ups kann leider auch nichts.

    • Jonas B.

      12. August 2015 at 10:12

      Ich finde, man kann das so nicht ganz sagen:

      Mit HTC Sense hat HTC meiner Meinung nach überhaupt nichts falsch gemacht – bis heute nicht!
      Es ist für mich die beste Android-Oberfläche, die es gibt!

      Bezüglich der anderen Dinge kann ich nur sagen, dass man Fehler gemacht hat und besonders aus diesen nicht gelernt hat – das ist meiner Meinung nach das Hauptproblem.

      Ich bin jedoch überzeugt davon, dass Sie es wieder aus der Krise schaffen können – Im Herbst noch eine handvoll gute Geräte und dann kann es auch wieder aufwärts gehen.

      Was ich persönlich HTC empfehlen würde: Wartet nicht ab bis euch die Konkurrenz überholt und ruht euch keinesfalls auf ehemals erfolgreichen Produkten aus!

    • ted

      12. August 2015 at 10:33

      „eine handvoll gute Geräte“ ? Das wäre dann gleich ein weiterer Fehler, es reichen 2-3 Geräte, highend, lowend und vielleicht noch was dazwischen.

      „Wartet nicht ab bis euch die Konkurrenz überholt“ die Konkurrenz hat doch schon lange überhold.

      bezüglich HTC Sense kann man geteilter Meinung sein, ich wurde damit nie warm und ziehe eigentlich nur noch Hersteller in Betracht die nahezu Vanilla Android bieten.

    • Jonas B.

      12. August 2015 at 20:25

      Die Handvoll meinte ich bezogen auf das GESAMTE Produktportfolio, also z.B. 3 Smartphones (Low-, Mid- und Highend), ein Tablet und z.B. ein Wearable.

      So viel weiter ist die Konkurrenz auch nicht – keiner bietet bei dem Markt heutzutage noch signifikante Vorteile oder Mehrwerte – aber es ist halt umso schlimmer, ein unzureichend weiterentwickeltes Smartphone zu veröffentlichten und nicht ein einziges Wearable hinzubekommen, um wenigstens mit den anderen mitschwimmen zu können und nicht unterzugehen.
      Mit Sicherheit gehört für Erfolg etwas mehr dazu, als nur ein gutes Smartphone und Wearable aber das hat HTC ja bewiesen dass sie es können.

  2. Alex Bondzie

    12. August 2015 at 19:00

    Richtig traurig. Weiß noch das HTC desire mein erstes smart Phone. Hoffe bekommen es hin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt