Folge uns

News

HTC One 2014 (M8): Technische Daten, Abmessungen usw. komplett enthüllt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

one 2014 kamera leak

Nachdem in den vergangenen Tagen immer mehr Dinge wie auch Werbeflyer ins Netz gelangt sind, können wir wohl jetzt davon ausgehen, dass die Kollegen von GSMArena tatsächlich die finalen Daten zum neuen HTC One 2014 aka. M8 uns mitteilen können.

Doch nicht nur das Datenblatt ist jetzt komplett enthüllt, sondern auch ein Salesguide landete im Netz. Darauf sind die wichtigsten Software-Funktionen des neuen One beschrieben und wie man sie am besten verkauft.

Was für ein erneuter Schlag ins Gesicht des Herstellers, der am 25. März nun tatsächlich gar nichts mehr zu präsentieren hat. Eine dicke Überraschung können wir wohl nicht mehr erwarten, auch der Preis dürfte in der üblichen Region liegen.

Datenblatt:

  • 5 Zoll LCD mit Full HD-Auflösung
  • 2,3 GHz Quad-Core-Prozessor (Snapdragon 801)
  • 16 GB Datenspeicher + microSD-Slot
  • Kamera hinten mit 1/3.0″ Sensor und f/2.0 Blende
  • Frontkamera jetzt mit 5 MP
  • Barometer, FM Radio, WLAN-ac, Bluetooth 4.0, LTE
  • Abmessungen: 146,36 x 70,6 x 9,35 mm, 160 g

Folgend gibt es noch den angesprochenen Salesguide, insofern dieser für euch überhaupt interessant ist.

gsmarena_100

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. zymo

    12. März 2014 at 11:13

    2 Punkte die mir an den Daten persönlich missfallen. Der kamerasensor ist mit 1/3″ zu klein und für ein Gerät jenseits der 500EUR Marke finde ich den internen Speicher mit 16GB trotz microSD Erweiterung einfach nur lächerlich.

    • marco

      12. März 2014 at 12:46

      iphone mit 16 gb kostet über 600, wo ist das problem sich eine microSD zu kaufen?

    • zymo

      12. März 2014 at 13:31

      Grüß dich. Nichts für ungut, aber wieso muss man alles mit dem Iphone vergleichen? Zumal Apple je nach Bedarf verschiedene Speicheroptionen (zu extrem überzogenen Preisen) anbietet.
      Warum nicht per SD einfach erweitern? Ganz Einfach, weil externe Speichermedien nicht an die Lese- und Schreibgeschwindigkeit des internen herankommen. Dies merkt man v.a. beim öffnen und speichern von HD Content. Außerdem lassen sich diverse Applikationen wie z.B. einige Navigationslösungen und Spiele nicht ohne weiteres auf den externen Speicher auslagern, so dass der interne recht schnell sehr voll wird.

  2. Michel

    17. März 2014 at 09:45

    RAM? Wird es mit dem Z2 von Sony mithalten können oder sich als Konkurrent des S5 begnügen?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.