Gestern Abend hat Google Android 4.4 enthüllt und wie immer geht nun die Fragerei nach den Updates los. In der Regel schweigen Hersteller und geben keine Zeitangaben an, doch offenbar hat sich in der Zusammenarbeit mit Google einiges getan, sodass sich wenige Hersteller dann doch recht schnell erlauben Infos auszugeben. Nachdem Sony beim Android 4.3-Update […]

Gestern Abend hat Google Android 4.4 enthüllt und wie immer geht nun die Fragerei nach den Updates los. In der Regel schweigen Hersteller und geben keine Zeitangaben an, doch offenbar hat sich in der Zusammenarbeit mit Google einiges getan, sodass sich wenige Hersteller dann doch recht schnell erlauben Infos auszugeben. Nachdem Sony beim Android 4.3-Update relativ schnell wusste, welche Geräte dieses erhalten werden, verspricht nun HTC für das aktuelle Top-Smartphone das KitKat-Update in den nächsten 90 Tagen auszuliefern.

Ist aber auch keine Kunst, denn 90 Tage sind drei Monate, in denen das eigentlich zu schaffen sein sollte. One Mini und One Max werden das Update auf Android 4.4 mit Sicherheit auch erhalten, doch HTC wird ein richtig offizielles Statement erst in naher Zukunft veröffentlichen. Auch bezog sich Mackenzie zunächst nur auf den US-Markt, doch Updates werden in der Regel sowieso international relativ ähnlich verteilt.

[asa]B00E0HXDP8[/asa]

(via Engadget)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.