HTC One bleibt das einzige Flaggschiff-Gerät, keine weiteren Variationen mehr

HTC scheint auf einem guten Weg, wenn sie in diesem bzw. in den nächsten Jahren ihre Aussagen auch halten werden. Nach der Präsentation des HTC One hat der Konzern bereits mehrere Veränderungen für die Zukunft angekündigt, dazu gehört natürlich unter anderem ein wesentlich aggressiveres und größer aufgestelltes Marketing. Des Weiteren wird man nicht in jedem Jahr den Namen des neuen Flaggschiff-Smartphones ändern und wie es die Konkurrenz macht auch nur jedes Jahr ein neues Modell herausbringen. Eigentlich hat man auch bisher jedes Jahr ein neues Gerät dieser Klasse herausgebracht, es dann allerdings in mindestens einer überarbeiten Version ein paar Monate später erneut veröffentlicht. Neben dem alljährlichen Release wird es also definitiv keine weiteren Variationen des HTC One geben, wie Phil Robinson gegenüber Omio bestätigt.

Auch wird es wohl kein Gerät geben, das dem HTC One ähnelt. Im letzten Jahrwar zwar das One X  das Flaggschiff, doch das darunter angesiedelte One S war letztlich gar nicht wirklich schlechter. Auch diese Konstellation gehört der Vergangenheit an, man wird darauf verzichten, wieder mehrere ähnliche Geräte zeitgleich in den Handel zu bringen.

Die Ideen sind nicht neu, werden aber bereits erfolgreich von anderen Herstellern praktiziert. HTC hat das leider nicht schnell genug begriffen, hat aber hoffentlich noch zeitig genug das Ruder herumgerissen.

[asa]B00BFUS8C6[/asa]

(via Phandroid)