Folge uns

News

HTC One M9 kommt mit integriertem Schmelztiegel

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

HTC One M9

HTC One M9

HTC hat bereits diverse Testgeräte des neuen One M9 an einen Teil der Presse herausgegeben und wundert sich nun über erste negative Berichte. Das Gerät soll angeblich noch nicht final sein, vor allem die Software ist nicht auf dem Stand, auf welchem sie im finalen Gerät ausgeliefert werden soll. So reagieren die ersten Leute von HTC, die in den sozialen Netzwerken vertreten sind. Was ist das Problem? Schon seit Monaten wird über die Hitzeentwicklung des neuen Snapdragon 810-Prozessor gesprochen, der natürlich im One M9 zum Einsatz kommt.

Dort soll er auch für reichlich Hitze sorgen, vor allem Vergleich zu anderen Geräten. Schon auf dem Mobile Word Congress soll es Geräte mit Warnungen vor zu starker Hitzeentwicklung gegeben haben, die Demo-Geräte bei den Kollegen zeigen ein ähnliches Problem. Bei mehr Auslastung, wie in einem Benchmark oder Spiel, steigt die Temperatur auf über 55,4° Celsius. Holla die Waldfee, vergleichbare Geräte mit anderen Prozessoren werden in der Regel nicht mal 40° Celsius warm.

2015-03-17 08_40_33

Geht HTC die Flatter? Möglich, denn der Hersteller liefert selbstverständlich die Smartphones bereits weltweit an die Händler aus, damit sie gegen Ende des Monats auch tatsächlich für Kunden verfügbar sind. Bis dahin wird man wohl oder übel ein neues Firmware-Update bereitstellen müssen, das irgendwie diese Hitzeentwicklung eindämmt. Ob das Problem allerdings wirklich großflächiger bei Nutzern auftreten wird, sollten wir noch abwarten.

>>> HTC One M9 vorbestellen

(via Tweakers, Androidtalk)

18 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

18 Comments

  1. Jörn Schmidt

    17. März 2015 at 08:58

    interner Schmelztiegel, gefällt mit
    ich bezeichne es ja liebevoll als Taschenwärmer

  2. Enaijo

    17. März 2015 at 08:58

    Benchmark starten, Handy hinlegen, Ei drauf schlagen … dürfte nicht lange dauern, bis es zum Spiegelei wird.
    Ein Softwareupdate diesbezüglich könnte eigentlich nur helfen, wenn damit die maximale CPU-Leistung beschränkt wird.
    Aber sind die Smartphones nicht eh schon seit einer ganzen weile viel zu leistungsfähig? Im PC-Bereich gibt es spezielle Gamer-PCs und der Großteil der Desktops sind vernünftige Büro-Rechner. Im Smartphone-Markt gibt es irgendwie nur „Gamer-Smartphones“ und kaum vernünftige alltags Geräte.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      17. März 2015 at 09:09

      Warum gibts denn keine Alltagsgeräte?

    • Enaijo

      17. März 2015 at 09:12

      Kaum, nicht keine. Das Verhältnis ist einfach umgekehrt demjenigen im Desktop-Markt. Und so laufen die meisten Menschen auf der Straße mit einem Smartphone rum, dessen Leistung sie wohl in seiner gesamten Lebenszeit kein einziges mal ausnutzen und „müssen“ dafür auf so Sachen wie Akkulaufzeit verzichten.

    • Hallöle

      17. März 2015 at 12:58

      Würdest du ein Smartphone kaufen, welches Lichtjahre hinter den Benchmarkergebnissen vom Apfel und dem Rest der Welt liegt?

      Everybody just wants the best. Smartphones sind und bleiben eben Prestigeobjekte.

    • Enaijo

      17. März 2015 at 13:08

      Ja, würde ich. Mir geht es mittlerweile viel mehr um Akkulaufzeit und darum es gut mit einer Hand bedienen zu können als darum, die tollsten Benchmark-Werte zu haben die im Alltag sowieso nicht zum tragen kommen.

      Aus dem Alter, in dem es darum geht sich mit sowas profilieren zu wollen, bin ich raus.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      17. März 2015 at 13:05

      Ach so meinst du das. Ja, für die meisten ist das aber alltagstauglich, wie mir immer gesagt wird. Ich würde lieber auch gern nur einmal alle paar Tage und nicht jeden Tag mein Smartphone aufladen wollen.

  3. David Decker

    17. März 2015 at 09:02

    Arme HTC, wenn das so weitergeht, muss man sich ernsthafte Sorgen um die Firma machen. Ich würde echt lieber wieder positive Sachen von denen hören!

  4. Le Brrrr

    17. März 2015 at 09:46

    Ist somit für mich erstmal gestorben. Ich beschuldige hier aber den 810er Prozessor. Na hoffentlich kommt das Z4 mit einem anderen Prozessor =/

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      17. März 2015 at 09:52

      Spielt ja hier keine Rolle, ob Qualcomm oder HTC schuld sind, das sollte bei einem finalen Gerät nicht der Fall sein.

    • Le Brrrr

      17. März 2015 at 10:26

      Es scheinen aber auffällig viele Geräte mit dem 810er ein Hitzeproblem zu haben.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      17. März 2015 at 10:47

      Ja, soll ein Problem des Prozessors sein, nur ist das ja auch dem Hersteller bekannt.

  5. Dave

    17. März 2015 at 10:08

    Denny wieso bringst du die Meldung jz doch raus? ich dachte du wolltest warten bis es finale Geräte gibt..?

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      17. März 2015 at 10:47

      Weil wir nun deutlich näher am finalen Gerät sind oder besser gesagt dürfte es das finale Gerät sein, welches inzwischen auch in Containern um die Welt zu den Händlern verschifft wird.

  6. Dave

    17. März 2015 at 11:22

    hätte HTC das M9 im Winter rausgebracht wärs der Renner geworden mit Alleinstellungsmerkmal ;D

  7. andre

    17. März 2015 at 16:10

    wenn mal jemand die hintergründe zu dieser 810er hitze geschichte hören will und englisch kann: https://semiaccurate.com/2015/03/02/behind-fake-qualcomm-snapdragon-810-overheating-rumors/ samsung ist da nicht ganz unschuldig dran und das solltest du dir mal durchlesen denny ;)

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      17. März 2015 at 16:39

      Ich kenne die Story zum großen Teil. Aber letztlich stellt sich ja nur die Frage, für Kunden, ob LG irgendwas anders/besser gemacht hat oder HTC das vermeintliche Problem mit Firmware-Updates vor dem Marktstart noch aus der Welt schaffen kann. Wären die Probleme so akut, würden ja kaum alle Hersteller außer Samsung auf den 810er setzen, das ist auch klar.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      18. März 2015 at 09:39

      Nochmal zu den Hitzeproblemen. Unser Daki konnte sich das G Flex 2 jetzt schon ein paar Tage ausprobieren. Frame-Drops und bei Auslastung ordentlich Hitze… so hausgemacht scheint das Problem nicht zu sein ;)

      http://www.smartdroid.de/lg-g-flex-2-im-ausfuehrlichen-ersteindruck-ueberzeugung-mit-abzuegen/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.