Folge uns

Android

HTC One „Senseless Edition“ mit Stock-Android kommt in den nächsten zwei Wochen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android Logo

Um das HTC One oder überhaupt um den Hersteller HTC dreht sich in den letzten Tagen gerade sehr viel. Schlechte Nachrichten und gute Nachrichten gab es, denn obwohl viele wichtige Personen den Konzern verlassen, gab es in Form von wirklich guten Verkaufszahlen wieder Hoffnung auf die Zukunft. Nachdem das HTC First als erstes Facebook-Smartphone aber scheiterte, ist die Frage, was jetzt kommt. Und spätestens seit der Google I/O reden wir immer wieder von einem One mit Stock-Android, das also ohne HTC Sense ausgestattet ist.

Ja, es kommt eine Google Edition. Nein, es kommt keine Nexus Edition. Hin und her geht es in den letzten Tagen. Jetzt haben die Kollegen von Geek.com von ihren Quellen erfahren, dass ein Vanilla One mit einem nackten Android, so wie es Google mit dem Galaxy S4 vorstellte, innerhalb der nächsten zwei Wochen enthüllt wird. Bis zum Sommer soll das Gerät dann auch erhältlich sein. Die Jungs hatten übrigens schon die Nexus Edition des Galaxy S4 vorhergesagt.

Kommt nun die Google Edition des HTC One? Ich glaube ja. Egal ob es nun in zwei Wochen oder zwei Monaten der Fall sein wird, Google und HTC werden ein One mit Stock-Android in den Handel bringen. Es wäre in Zukunft generell die Möglichkeit für die Hersteller ihre Geräte auch als eine Art Nexus-Smartphones anzubieten, da die zukünftigen Firmware-Updates bei diesen Geräten durch Google verteilt werden, wie auf der Google I/O bekannt wurde.

[asa]B00BFUS8C6[/asa]

2 Kommentare

2 Comments

  1. Alex

    24. Mai 2013 at 22:17

    Wenn das wirklich klappt, dass Updates direkt von Google verteilt werden, wird es in Zukunft viele Smartphone mit Stock Anrdoid geben. Klingt auf jeden Fall wie ein Schritt in die richtge Richtung. Die Hersteller werden ihre Launcher und eigenen Apps über Google Play anbieten… *freu*

    • dennyfischer

      dennyfischer

      24. Mai 2013 at 22:54

      Die Updates kommen von Google, zumindest bei der Google Edition des Galaxy S4. Der Rest bleibt ein Wunsch einiger Nutzer.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt