HTC One: Update auf Android 4.2.2 wird verteilt

system-update

Auch wenn es in Deutschland noch nicht so weit ist, so wird ab sofort das Update auf Android 4.2.2 für das HTC One verteilt. Damit ist der taiwanische Hersteller sogar etwas langsamer als die Jungs von Sony, die ihrem Top-Smartphone dieses Update bereits seit einigen Tagen ausliefern. Wie bei Sony bringt auch HTC aber nicht nur eine neuere Android-Version mit, sondern eine Reihe an weiteren Veränderungen. Besonders erfreulich ist der Tod der schwarzen Menü-Bar, welche auchh bei diesem Gerät ab und zu noch eingeblendet wurde.

Die optisch und größte nutzbare Veränderung dürften wir auf dem Lockscreen finden. Der kann nämlich ab dieser Android-Version ganz offiziell mit Widgets bestückt werden. Des Weiteren packt HTC noch einen drauf und ermöglicht endlich nach mehreren Jahren nun auch die Prozentanzeige des Akkus direkt in der Benachrichtigungsleiste. Auch die Quick Settings von Android 4.2 halten Einzug, zudem lässt sich nun der Autofokus der Kamera-App wohl auch feststellen. Der Home-Button wurde ebenfalls verbessert, nur keine Ahnung wie genau.

Das Update wird derzeit in Taiwan verteilt und dürfte recht fix auch in Europa ankommen, da das HTC One diesmal überall die gleiche Hardware-Plattform besitzt.

[asa]B00BCX2F5M[/asa]

(via Android Central)

Alle Artikel zum MWC 2018