Der heutige Samstag steht ganz im Zeichen von HTC, denn es gibt dank eines kleinen Events vom gestrigen Tag durchaus informative Neuigkeiten für die Besitzer der Smartphones des taiwanischen Herstellers. Auch aufklärende Infos zum Android 4.4-Update für das One X und One X+ gibt es. Eigentlich sollten diese beiden Smartphones kein weiteres Android-Update mehr erhalten, […]

Der heutige Samstag steht ganz im Zeichen von HTC, denn es gibt dank eines kleinen Events vom gestrigen Tag durchaus informative Neuigkeiten für die Besitzer der Smartphones des taiwanischen Herstellers. Auch aufklärende Infos zum Android 4.4-Update für das One X und One X+ gibt es.

Eigentlich sollten diese beiden Smartphones kein weiteres Android-Update mehr erhalten, auf Android 4.2 Jelly Bean verharren. Doch HTC plant eigentlich anders, wenn da nicht Nvidia quer stehen würde. So hat man im Reddit-Event angemerkt, dass HTC weiterhin Interesse daran hat, Android 4.4 KitKat auf die internationale Version der beiden Geräte (mit Tegra 3 ausgestattet) zu bringen, doch dafür ist man auf den Support von Nvidia angewiesen.

Without the support of our chip manufacturer Nvidia, it made a global update of One X and X+ devices impossible.

Da das aber den Nutzer letztlich wenig interessiert, HTC zudem die Kritik der Community deutlich vernommen hat, erkundet der Hersteller derzeit, wie der Sprung auf Android 4.4 KitKat doch noch realisiert werden könnte.

Nach dem One S, dass damals mit einem älteren Chip ausgeliefert werden musste und auch keinen Support mehr vom Hersteller des Prozessors bekommen hatte, scheitert es – möglicherweise – wiedermal nicht direkt an HTC selbst.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via ArsTechnica)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.