Folge uns

Marktgeschehen

HTC rutscht im zweiten Quartal erneut in die roten Zahlen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

htc logo

Das zweite Quartal ist seit einigen Tagen Geschichte und mit Spannung haben wir die Geschäftszahlen von HTC erwartet. Leider fallen die tatsächlich so aus, wie sie der Konzern zuletzt vorhergesehen hatte. Unterm Strich steht eine rote Zahl, das One M9 scheint sich sehr schlecht zu verkaufen.

HTC schafft es wiedermal nicht, einen kleinen Erfolg über einen längeren Zeitraum halten zu können. Während im ersten Quartal des Jahres am Ende noch ein geringer Gewinn stand, steht im zweiten Quartal wieder ein deutlicher Verlust unterm Strich des Financial Reports. Nach Steuern gibt es einen 8 Milliarden TD-Dollar schweren Verlust, was in Euro ungefähr 235 Millionen ergibt.

Während im vorherigen Jahr das One M8 für positive Impulse sorgen konnte, sehen wir nach dem Marktstart des One M9* in diesem Jahr absolut keinen Hoffnungsschimmer mehr. Auch auf Märkten wie China konnte man nicht die Verkäufe erzielen, wie man sie einst erwartete.

Das ist bitter und schade, HTC verliert immer mehr an Bedeutung und droht wie Nokia in der Versenkung zu verschwinden. Eigentlich komisch, hat der Hersteller doch gefühlt eine recht große Anhängerschaft.

Mal sehen, ob gegen Ende des Jahres wieder Erfolg erwirtschaftet werden kann. Dann kommen neue Geräte.

[asa]B00TX5QJX0[/asa]

(via 9to5google)

Kommentare

Beliebt