Folge uns

Allgemein

HTC Sensation im Test – Der erste Eindruck

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

HTC Sensation Test

Auf zum zweiten Teil des HTC Sensation Tests, wie immer nach ca. 24 Stunden kommt der erste Eindruck. Und wie gewohnt seit kurzer Zeit, natürlich in Textform sowie als Video. Joa, was gibt es zu sagen. Das Sensation hat eine unglaublich geniale Haptik, es liegt wahnsinnig toll in der Hand. Ich hatte ja bereits im Vergleich mit seinem Vorgänger Desire HD erwähnt, das HTC es tatsächlich geschafft hat, das Gerät an jeder Ecke zu verbessern. Leichter, schmaler und ein an die Hand besser angepasstes Gehäusedesign.

Neben der genialen Haptik und starken Verarbeitung fällt auch das tolle Display ins Auge, die Auflösung von 960×540 Pixel macht sich stark bemerkbar, alles ist gestochen scharf und die Darstellung lässt nichts zu wünschen übrig. Auch im freien bei direkter Sonneneinstrahlung machen die neuen SLCDs eine wesentlich bessere Figur als die der Vorgänger-Smartphones, auch wenn natürlich Super-AMOLED hier weiterhin unschlagbar ist.

Über die Arbeitsgeschwindigkeit des Gerätes müssen wir nicht reden, es läuft einfach wahnsinnig fix und macht keinerlei Probleme. An dieser Stelle würde ich behaupten, das Sensation ist perfekt. Auch obwohl mir dies tollen 3D Effekte von Sense 3.0 einfach zu viel sind, dafür kann ich mich einfach nicht begeistern. Zudem bremst auch hier Sense das System ein, zwar ist das Gerät so stark das man dies nur durch Benchmark-Ergebnisse bestätigt bekommt, dennoch musste das nicht schon wieder sein.

[aartikel]B004Z6W23I:right[/aartikel]Neben den vielen positiven Aspekten gibt es aber auch zu meckern, mich stört ganz enorm das der microUSB-Anschluss an die Seite gewandert ist, wenn das Kabel dran hängt stört es quasi immer. Auch ist die Kamera zu tief im Gehäuse versenkt, das wird definitiv für jeden Besitzer ein nerviger Staubfänger.

– HTC Sensation im Test – Das Unboxing-Video
– HTC Sensation im Test – Der Vergleich mit dem Vorgänger Desire HD
– HTC Sensation im Test – Der erste Eindruck
– HTC Sensation im Test – Im Alltag und Fazit

– Display-Vergleich mit dem LG Optimus Speed
– Benchmark-Vergleich mit dem LG Optimus Speed

Noch eine kurze Anmerkung, ich habe im Video einen anderen Launcher aber wie erwähnt, kommt ein Extra-Video bzgl. dem neuen Sense 3.0

[youtube QP7FOg3gdQw]


18 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

18 Comments

  1. Mr.Stylo

    1. Juni 2011 at 09:18

    Schade hast du einen anderen Launcher drauf, hätte gerne gesehen wie flüssig der läuft.

    • Denny Fischer

      1. Juni 2011 at 09:25

      Keine Angst, hatte ja im Video erwähnt, das Sense 3.0 noch in einem extra Video kommt.

    • Mr.Stylo

      1. Juni 2011 at 09:35

      Ah, sorry. Habe ohne Ton geschaut (bin auf Arbeit), schaue es mir heute Abend nochmal an :)

  2. Mr.Stylo

    1. Juni 2011 at 09:20

    Ah, man will ja nicht immer nur das negative sagen: Ansonsten ein sehr interessanter Test. Wenn der Bootloader doch noch nachträglich entsperrt wird, wird die Entscheidung Sensation-SGS2 echt schwer.

  3. Denise

    1. Juni 2011 at 12:54

    Herr Fischer! Können Sie bitte nicht das Sensation so loben? Ich habe mich doch grad fürs S2 entschieden :P :D.

  4. Markus

    1. Juni 2011 at 14:16

    Ist das Normal das der abstand der Apps auf dem Home Screen so groß ist was die höhe angeht ?
    Das sieht nähmlich zimlich scheisse aus….

    • matt_jackson

      1. Juni 2011 at 14:36

      Ist wahrscheinlich Einstellungssache seines zusätzlich installierten Launchers ;)

    • Markus

      1. Juni 2011 at 14:41

      Hab mir grad den Cnet Test angeschaut, das ist bei Sense genauso.
      Liegt an der hohen Auflösung. Die Verküpfungen sind einfach nicht dafür gemacht.
      Zudem scheint Sense 3.0 noch etwas ruckelig zu laufen und der Snapdragon ist wohl auch der lansamste Chipsatz
      im gegensatz zu Tegra 2 und Samsungs.

    • Denise

      1. Juni 2011 at 16:07

      Super!!! So etwas möchte ich hören! Denny, nehm dir ein Beispiel :D :D :D.

      Samsung S2 <3

  5. Alex

    1. Juni 2011 at 16:40

    Also ich stehe total auf den Home-Button vom Galaxy. Kein Mensch braucht einen eigenen Knopf für die Suche. Wird wohl doch kein HTC.

    • Markus

      1. Juni 2011 at 17:42

      Beim Galaxy kann man einfach auch die Zurück Taste länger drücken, dann öffnet sicht auch das Suchen Fenster.

    • Denny Fischer

      1. Juni 2011 at 18:08

      Empfindet jeder anders, ich benutze ihn oft.

  6. keks

    2. Juni 2011 at 11:35

    Also mal eben zusammengefasst, was für das Sensation spricht: es fasst sich gaaanz gaaanz toll an!

    Wenn das wirklich alles ist (ja ja, ich weiß, da is ja noch das dolle Display…), was für das Gerät als Alleinstellungsmerkmal spricht, dann ist das ja nicht wirklich viel…

    • Denny Fischer

      3. Juni 2011 at 10:09

      Alleinstellungsmerkmale zu schaffen ist auch kaum noch möglich, können die anderen Geräte auch nicht bieten.

  7. Androider

    2. Juni 2011 at 17:12

    Sense 3.0 – gegenüber Touchwiz klar im Vorteil(Lockscreen…), HTC Watch, Alu-Unibody(Kein Spritzgussteil für 10 Cent…),
    Display – Vorteil der hohen Auflösung beim surfen und ganz wichtig es schaut nicht aus wie ein Iphone !
    Übrigens habe ich bei meinem jetzigen Amoled-Display die Helligkeit auch nicht auf 100% ..

  8. Rueckspiegel

    8. Juni 2011 at 15:13

    Weis jetzt nicht, obs schon jemand geschrieben hat, aber HTC hat auch an mehreren Geräten gearbeitet. Neben dem Sensation gibts auf jeden Fall noch das Incredible 3D, nur halt noch nicht bei uns.

    Dennoch teile ich deine Meinung, ist sicher nen super Gerät. Sobald man es unlocken kann werd ichs mir auch holen glaub ich ;-)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.