Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

HTC und IBM arbeiten zusammen an Enterprise-Lösungen für Android

ibm logo

ibm logo

Android konnte im privaten Sektor die letzten Jahre den Markt aufräumen und hat bereits über 50 Prozent aller Marktanteile eingeheimst. Doch im Enterprise-Sektor sieht es noch rar aus, dieser wurde gänzlich von Google vernachlässigt und das obwohl man auch hier noch reichlich Geld verdienen könnte. HTC hat diese Lücke nun erkannt und möchte sie offenbar für sich nutzen, da man jetzt eine zukünftige Zusammenarbeit mit IMB ankündigte.

David Jaegar (Executive Director Global Enterprise and Services von HTC):

“We’re driving toward that magic 100-million device number globally. We see IBM as the gold standard for an enterprise partnership. We want to make sure if IBM is talking about Android or tablets, HTC is in the conversation.”

Die Richtung bzw. Idee von HTC ist klar und ich kann mir gut vorstellen, dass IBM hier selbst die Chance sieht, ein Stück vom Kuchen abzubekommen. Gerade durch spezielle Lösungen für größere Unternehmen kann man hier einen Fuß in die Tür bekommen, Android-Geräte mehr auch in die Arbeitswelt zu integrieren. Smartphones und Tablets mit erhöhter Sicherheit und den Business-Lösungen von IBM sind das Ziel, welches man hier verfolgt. [via/Quelle]