HTC und LogMeIn bieten Fernwartung für Smartphones an

about_us_display

Wer in Zukunft ein HTC-Smartphone kaufen wird, der dürfte dann auch auf die App LogMeIn stoßen. Heute wurde soeben die Zusammenarbeit beider Unternehmen bekannt gegeben. Mit LogMeIn kann man Smartphones und Tablets fernsteuern, was bei HTC dann im Kundensupport zum Einsatz kommt.

Ist man also vielleicht als Anfänger etwas hilflos, kann der Kundensupport via LogMeIn das Smartphone des Kunden fernsteuern und so Hilfestellungen liefern. Benötigt wird dafür lediglich eine aktive Internetverbindung am Smartphone.

Die bereits im letzten Jahr angekündigte Zusammenarbeit mit LogMeIn im Bereich Remote-Support ist für die deutschsprachige DACH-Region ab sofort für Kunden verfügbar, welche die Ware aus folgenden Kanälen bezogen haben: o2, Vodafone und e-plus in Deutschland, sowie die open market Varianten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Auf zukünftigen Android-Geräten von HTC wird ein vom Nutzer aktiviertes LogMeIn Rescue Applet mit Einverständnis des Mobilfunkbetreibers voreingestellt. Mit diesem voreingestellten Applet kann der Kunde sein Gerät während seines Anrufs beim Kundenservice mit dem Mitarbeiter im HTC Callcenter verbinden. Sobald die Verbindung steht, kann der Techniker vom Servicecenter aus per Fernwartung eine Fehlerdiagnose durchführen, grundsätzliche Geräte- und Netzwerkeinstellungen vornehmen und Geräteprobleme per Fernzugriff lösen.

[asa]B00BFUS8C6[/asa]