Es ist das coolste Gerät für virtuelle Realität und bald wird wohl so gut wie jeder eine HTC Vive auch selbst kaufen können. Noch tingelt der Hersteller von Event zu Event und präsentiert die VR Brille, doch im kommenden Frühjahr muss man den Taiwanern nicht mehr hinterherrennen. Wie inzwischen bekannt gegeben wurde, wird man HTC Vive […]

Es ist das coolste Gerät für virtuelle Realität und bald wird wohl so gut wie jeder eine HTC Vive auch selbst kaufen können. Noch tingelt der Hersteller von Event zu Event und präsentiert die VR Brille, doch im kommenden Frühjahr muss man den Taiwanern nicht mehr hinterherrennen. Wie inzwischen bekannt gegeben wurde, wird man HTC Vive ab dem kommenden Frühjahr 2016 kaufen können. Noch verrät der Hersteller aber weitere Details nicht, wie beispielsweise den Preis.

Auch ist nicht klar, ob HTC Vive zu Beginn gleich flächendeckend weltweit verfügbar ist. Ab April soll der Verkauf für Endkunden starten, heißt es im Blog des Smartphone-Herstellers. Man hebt sich mit Vive deutlich von Gear VR und anderen Geräten ab, denn hier wird nicht nur ein Smartphone in eine Brille mit zwei Linsen eingelegt.

Das bringt aber auch einen Nachteil mit, HTC Vive ist nicht mobil einsetzbar, sondern eher wie eine Konsole zu sehen. Die steht bekanntlich fest an ihrem Ort am heimischen TV. Manche finden Vive sogar geiler als Oculus Rift.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.