Folge uns

Android

HTC will Smartphones 2 Jahre mit neuen Android-Updates versorgen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

In der vergangenen Nacht gab es theoretisch gute Nachrichten von HTC, denn der Hersteller hat bei einem kleinen Event versprochen neue Smartphones mindestens bis zwei Jahre nach deren Marktstart mit neuen Software-Updates zu versorgen. Doch einen kleinen Haken gibt es.

Denn das Versprechen, welches bei einem Reddit-AMA gemacht wurde, gilt theoretisch nur für die in Nord-Amerika verkauften Geräte. Da HTC aber wohl kaum die amerikanischen Geräte den in Taiwan verkauften bevorzugen wird, kann ich mir letztlich gut vorstellen, dass das Versprechen zumindest für alle international verkauften Smartphones gilt.

Given the immense resource requirements for updates we can’t solve all our past issues, but today we are making a commitment to support all new North America flagship devices going forward with all major Android updates for 2 years after their release date.

Natürlich bleibt hier wieder viel Spielraum für Interpretationen, was man bei HTC unter „major Android updates“ versteht. Ist beispielsweise Android 4.4 KitKat ein großes Major-Update oder doch nur ein sogenanntes Minor-Update von 4.3 Jelly Bean? Tja.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Androidpolice)

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. rootrider

    15. Februar 2014 at 21:07

    Was dieses Versprechen wert ist, erfahren derzeit die Besitzer des One X, X+ und S: Nichts – und schuld sind wie immer „die Anderen“… (Nvidia, Qualcom, etc. pp)

    Bei der ganzen Geschichte muss man sich auch vor Augen halten, dass es entspannte 9 Monate bei HTC braucht, bis sie das „neueste“ Android für ihre Geräte veröffentlichen, sofern es sich nicht um das derzeit aktuellste High End Gerät handelt. Da gehts dann auch mal sechs Monate schneller.

    Egal. Dieses Jahr noch, dann landen sie auch bei Lenovo, wenn sie Glück haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt