Schaltet Huawei bald Werbeanzeigen in der eigenen Smartphone-Software EMUI? Möglicherweise werden die Huawei Ads einfach nur falsch interpretiert.

Realme, Xiaomi und einige wenige andere Smartphone-Marken zeigen Werbeanzeigen in der eigenen Smartphone-Software. Immer optional, kann vom Nutzer abgeschaltet werden. Sie dienen einfach nur der weiteren Finanzierung der eigenen Geräte, damit lassen sich sehr günstige Preise refinanzieren. Außerdem können die Hersteller somit ihre Gewinnmarge niedrig halten, damit wirbt zum Beispiel Xiaomi sehr gerne. Nun integriert auch Huawei ein eigenes System für Werbeanzeigen in die eigene Smartphone-Plattform, doch dahinter steckt etwas anderes.

Integriert Huawei Werbeanzeigen in EMUI?

Huawei integriert mit seinen hauseigenen Huawei-Mobildiensten jetzt auch die Huawei Ads. Dazu hat der Hersteller seine Nutzungsbedingungen aktualisiert. Darin gibt es unter anderem die Beschreibungen, wie sich personalisierte Anzeigen ausschalten lassen. Neu ist in den Systemeinstellungen der Bereich „Ads and privacy“. Allerdings sollten wir hier eben nicht den Fehler der falschen Interpretation machen, die Huawei Ads haben einen recht einfach erklärbaren Hintergrund.

Huawei integriert die Huawei Ads in erster Linie auf Neugeräte mit HarmonyOS. Außerdem als Alternative auf Android-Geräten, die nicht über die Google-Dienste verfügen. Huawei Ads ist eine Alternative dazu, was Google den App-Entwicklern bietet, um Werbeanzeigen in ihren Apps zu schalten. Es geht dabei nicht darum, dass Huawei selbst Werbeanzeigen in der eigenen EMUI-Software schalten möchte. Jedenfalls gibt es dafür unserer Meinung nach keine Anzeigen.

Alternative zu den Google-Diensten

Damit ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass Huawei wirklich irgendwann den Weg von Xiaomi und Realme geht. Ich bin aber der festen Überzeugung, dass die Huawei Ads zunächst nur für App-Entwickler als Alternative zu den bislang verwendeten Google-Angeboten sind. Bei den Kollegen heißt es: „EMUI to Soon Start Showing Ads Like MIUI and Realme UI“, doch das ist in meinen Augen falsch. Huawei beschreibt sein eigenes Ads Kit mit folgender Einleitung: „Für qualitativ hochwertige und personalisierte Anzeigen in Ihrer App„.

Werbung in Smartphone-Software: Oppo Realme geht Weg von Xiaomi

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.