Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Huawei arbeitet an einer neuen Nutzeroberfläche – soll vom Nutzer lernen und besonders intuitiv sein

Huawei Logo

Huawei LogoHuawei hat zu Beginn des Jahres kräftig überrascht und das kann man nicht oft genug sagen, denn daraufhin kam von Huawei im Prinzip gar nichts mehr, beide High-End-Geräte sind bis heute nicht in den Handel gekommen. Doch schon damals ließ man erahnen, dass man Großes vorhat, was man jetzt in einem Interview erneut unterstrich. So will Huawei nichts Geringeres in den nächsten drei Jahren erreichen, als zu den drei größten Smartphone-Herstellern unserer Erde zu gehören. Ein ambitioniertes Ziel, das man nicht nur mit toller Hardware schaffen möchte, sondern vor allem auch mit toller Software. Denn da liegt bis dato das Problem, so Head of Huawei PR Russ Gan, da iOS bis heute nach seiner Meinung eine bessere Nutzeroberfläche als Android bietet.

If you look at Android versus IOS it is clear that IOS from Apple offers a much better user experience […]

Ein gewagte These, zumal Android spätestens mit Ice Cream Sandwich einen großen Sprung machte, der mit Jelly Bean nochmals verbessert werden konnte. Doch Huawei hat bald eine Lösung dafür bzw. arbeitet an einer, denn man möchte ein ganz neues und vor allem einfaches Nutzererlebnis schaffen. Die Oberfläche soll sich an den Nutzer anpassen, von seinem Nutzungsverhalten lernen und möglichst vielseitig in alle Richtungen konfigurierbar sein.

We want to design an interface that grows with the user. The user can adjust the settings all the way from a very simple and not very flexible interface all the way to a more complicated and flexible interface in small steps as they get more familiar with our phones.

Klingt alles ganz nett, zumal Huawei nicht der erste Hersteller mit derartigen Versprechungen ist. Es bleibt also abzuwarten, wie sich die Chinesen in den nächsten Jahren schlagen, es wird aber so oder so interessant. (quelle, via)

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]