Huawei Ascend Mate 7 offiziell vorgestellt: Metallgehäuse und 6″ Display

Bildschirmfoto 2014-09-08 um 11.39.40

Das Ascend G7 von Huawei war ja schon nett, das Highlight allerdings war das Ascend Mate 7. Dieses wurde ebenso in der vergangenen Woche auf der IFA in Berlin präsentiert. Ihr bekommt hier ein Phablet der Extraklasse, so zumindest kündigt es Huawei selbst an. Das Gerät steckt in einem Metallgehäuse, welches an der Frontseite allerdings zu 83 % das 6″ Display mit Full HD-Auflösung beherbergt. An der Rückseite ist die Besonderheit in Form eines Fingerabdruckscanners zu finden.

Unter der Haube kommt der hauseigene Kirin 925 zum Einsatz, ein Octa-Core-Prozessor mit big.LITTLE-Technologie von ARM. Des Weiteren finden wir 2 GB RAM Arbeitsspeicher, 16 GB Datenspeicher, WLAN-n (5 GHz), Bluetooth 4.0 LE, Cat. 6 LTE (300 Mbit/s), einen 4.100 mAh Akku, GPS + GLONASS, diverse Sensoren und Platz für eine microSD zur Speichererweiterung. Auch in diesem nur 7,6 mm flachen Smartphone stecken zwei Kameras mit 5 und 13 MP.

Ab Oktober soll das Ascend Mate 7 für einen Preis von 499 Euro verfügbar sein, dann hierzulande in Silber und Schwarz.

[embedvideo id=“dTY0ocdXqcs“ website=“youtube“]

  • zymo

    Als Mini-Tablets finde ich die Teile ja ganz nett, aber im Alltag möchte ich die Brummer nicht als Telefon im meiner Hose mitschleppen wollen. Es ist ausgesprochen bedauerlich, dass fast alle Hersteller auf Überdimensionierte Smartphones setzen und handliche Geräte mit ordentlich Dampf wie das Z1C oder Z3C mittlerweile zu Exoten zählen.

    • Offenbar wird sich zu sehr an Asien orientiert, wo Phablets deutlich beliebter sind.

  • Julian W.

    Erinnert mich ein bisschen an HTCs Design …

  • Nils

    Bedauerlich ist bei Huawei eigentlich eher der Herstelleraufsatz EMotion UI. Ist leider sehr unausgereift das Ganze und nach langem hin und her von meinem P6 runter geflogen.