Folge uns

Android

Huawei Ascend P2s wird nur 6,3 Millimeter dünn sein

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

So wie ich den Zwang Displays immer größer zu machen nicht verstehen kann, ist mir auch schleierhaft, warum einige Hersteller immer dünnere Geräte bauen wollen. Klar, ein zwei Zentimeter dickes Smartphone will keiner, allerdings sind manche Geräte dann bald so dünn, dass darunter wiedermal die Haptik extrem leidet. Huawei hatte bereits im letzten Jahr den Plan das dünnste Smartphone der Welt zu bauen, hatte die Pläne rundum das Ascend P1s aber wieder verworfen, da es Probleme mit der Produktion gab.

In diesem Jahr folgt dann der zweite Anlauf, so zumindest wird aus Asien berichtet. Im Sommer soll nach dem jetzt vorgestellten Ascend P2 auch wieder ein Ascend P2s folgen, das dann natürlich wieder den inoffiziellen Titel „dünnstes Smartphone der Welt“ für sich in Anspruch nehmen will.

Über die restlichen Spezifikationen lässt sich natürlich wieder wild spekulieren, allerdings dürften da keine große Überraschung mit dabei sein.

[asa]B007CYA5X4[/asa]

(via DSL&Mobilfunk, MTKSJ, danke Markus)

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Andre.Se

    17. März 2013 at 13:05

    Sehe ich auch so. Die sollen die Geräte lieber mit einem „dickeren“ Akku versorgen. Ob das Gerät dann 6,3 oder 11,3 mm Dick ist wäre mir Wurst.

  2. Jones

    18. März 2013 at 07:29

    Ich denke, dass dieser „Wettbewerb“ notwendig ist. Die Entwicklung würde sonst stehenbleiben. Und wer weiß – vielleicht spendiert bald ein Hersteller seinem 5mm Smartphone einen 5mm Akku über die gesamte Fläche des Telefones….

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt