Folge uns

Android

Huawei Mate 20 Pro im „Teardown“ komplett zerlegt – Reparatur ist schwierig

Veröffentlicht

am

Huawei Mate 20 Pro Header

Huawei macht keine Ausnahme, auch die Flaggschiff-Smartphones der Chinesen sind nur schwer reparierbar. Wiedermal wurde ein neues Android-Smartphone von iFixit zerlegt, man hat das Gerät auf seine Reparierbarkeit geprüft. Natürlich kann auch das Mate 20 Pro wieder nur schwer zerlegt werden, inbesondere das Display ist schwer vom Rest des Gerätes lösbar. Wieder lassen sich einige Komponenten nur schwer tauschen, ohne dabei zusätzlich weitere Komponenten austauschen zu müssen.

  • Fest verklebtes Glas auf der Vorder- und Rückseite erhöht das Bruchrisiko und gestaltet den Einstieg einer Reparatur umständlicher.
  • Ein zerbrochener Bildschirm zieht wahrscheinlich einen Austausch des Fingerabdrucksensors mit sich. Dies gilt auch umgekehrt.

Akku lässt sich leicht tauschen

Dennoch ist einer der Vorteile, dass ein großer Teil der internen Komponenten modular austauschbar ist. Des Weiteren lässt sich der Akku relativ einfach auswechseln, wofür nur die Rückseite entfernt werden muss. Mit insgesamt 4 von 10 Punkten schneidet das Mate 20 Pro in diesem „Test“ trotzdem nicht gut ab – was in hohe Reparaturkosten münden kann.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt