Huawei Mate S, P8 und P8 lite: Kein Update auf Android 7 Nougat

Android 7 Nougat Header Logo

Meint man das bei Huawei wirklich ernst? Nach neusten Informationen werden die 2015er Smartphones Mate S, P8 und P8 lite nicht mit Android 7 Nougat versorgt. Das stößt mir persönlich aber mal bitter auf, wenn Huawei die knapp ein Jahr alten Smartphones nicht mit der neusten Android-Version versorgen will (oder kann). Diese Informationen entnehmen die Huawei-Kollegen einer Pressemitteilung von Huawei aus der Schweiz. Darin werden nur die aktuellen Geräte bis zurück zum Mate 8 erwähnt.

Es scheint das gleiche Problem wie bei diversen Geräten mit Snapdragon 800 vorzuliegen. Es fehlt schlicht und ergreifend bei der Kompatibilität zu neueren OpenGL-Versionen, so die Vermutung für die Gründe. Grundsätzlich ändert das aber nichts daran, dass ein Mate S mit einer UVP von 649 Euro nach ziemlich genau einem Jahr die dann neuere Android-Version schon nicht mehr erhält.

Gleiches gilt für das P8, das nur ein paar Monate älter ist und trotzdem nach nur knapp über einem Jahr bereits abgesägt wird. Beim P8 lite finde ich es aufgrund der Preiskategorie nicht so krass schlimm, günstigere Geräte werden sowieso etwas schlechter behandelt.

Wenn die Gründe wirklich bei den SoCs zu finden sind, dann fallen auch die Honor 7-Modelle hinten runter und werden kein Nougat-Update erhalten. Die genannten Smartphones* besitzen einen Kirin 935 oder älteren Prozessor, das ebenso zum Jahreswechsel präsentierte Mate 8 hat hingegen einen neueren Kirin 950.