Huawei zeigt schon früh im kommenden Jahr ein überarbeitetes Mate X, zudem laufen die Arbeiten an einem neuen Kirin-Prozessor auf Hochtouren.

Huawei hatte bereits vor einer Weile sein neues Mate Xs angekündigt. Eine verbesserte Variante des Mate X, dem ersten Foldable des chinesischen Herstellers. Früh im kommenden Jahr soll das bessere Mate X vorgestellt und verfügbar werden, bestätigte der Android-OEM jetzt erneut. Huawei peilt den Mobile World Congress an, der im späten Februar in Barcelona stattfinden wird. Im Grunde genommen die größte und wichtigste Messe für Mobilgeräte.

Zum besseren Mate X gehört ein deutlich verbessertes Scharnier für den Klappmechanismus, wie auch ein widerstandsfähiger Bildschirm. Gerade da sind die faltbaren Geräte anfällig, da die Displays wieder nur mit Kunststoff geschützt sind.

Zudem steckt der Kirin 990 in seiner besseren 5G-Variante im neuen Mate X. Erst später im nächsten Jahr wird der Nachfolger Kirin 1020 verfügbar sein, doch auch dazu sind schon ein paar erste Details inoffiziell kommuniziert.

Kirin 1020 im neune Fertigungsverfahren

Für deutlich mehr Leistung und Effizienz soll der nächste Schritt sorgen. Für den Kirin 1020 wird Huawei wohl auf eine 5 Nm Strukturbreite setzen, zudem auf die noch neueren Cortex-A78-Kerne. Bis zu 50 % mehr Leistung soll der 1020 im Vergleich zum 990 bieten. Wie so oft, hört sich das im Vorlauf schon mal gut. Wir warten aber mal ab.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.