Folge uns

Android

Huawei Nexus kommt mit Metallgehäuse und diesem Datenblatt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

nexus 6 test

Huawei wird ein Nexus-Smartphone für Google fertigen, welches gegen Ende des Jahres im vierten Quartal erhältlich sein wird. Ausgeliefert wird es mit Sicherheit dann mit dem neuen Android M. Jetzt hat Evan Blass mal wieder interessante Infos zum Phablet, welches mehr oder weniger das Nexus 6 beerben wird.

Unter der Haube des neuen Nexus-Smartphones wird ein Snapdragon 820-Prozessor erwartet. Für Huawei eine neue Erfahrung, denn die setzen bislang eigentlich auf HiSilicon. Ich denke mal, der Support für die Hardware läuft bei Qualcomm einfach noch reibungsloser.

Das Display wird bei einer Diagonale von 5,7″ liegen, laut Evan hat es eine Auflösung von QHD. Zwar hätte ich mir Full HD gewünscht, da ein Unterschied kaum zu sehen ist und der Akku weniger belastet wird, doch nach dem Nexus 6 war auch Wechsel auf eine niedrigere Auflösung kaum wirklich zu erwarten.

Anders als im Nexus 6, soll diesmal ein Fingerabdruckscanner verbaut sein, zudem das Gehäuse aus Metall bestehen. Hier kommt das Know How von Huawei zum Einsatz, die mit dem Honor 7 und Mate 7 bereits entsprechende Vorlagen selbst entwickelten und erfolgreich verkaufen.

[asa]B00NEEXACE[/asa]

8 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

8 Comments

  1. Guido Dombrowski

    15. Juli 2015 at 12:48

    Bitte net von Huawei!
    Lieber von LG, wär besser!!

    • DerWeise

      16. Juli 2015 at 07:48

      Aha, und wie kommt ihr zu der Einschätzung, dass LG die bessere Wahl wäre? Wenn ich mir das aktuelle G4 und das P8 dagegen anschaue dann liegt Huawei aber meilenweit vorn was Qualität und Haptik betrifft. Gott sei dank darf Huawei da endlich mal mitmischen.
      Zumal Huawei bei den größeren Geräten immer einen sehr großen Akku eingebaut hat. Das Huawei OS musst du ja nicht mögen – sagt ist ja eh natives Android M drauf.
      Und spätestens seit dem P8 spielt Huawei auch bei der Kamera ganz vorne mit.
      Und wie schon richtig angemerkt soll es ja noch ein zweites kleineres Gerät geben.

  2. Guido Dombrowski

    15. Juli 2015 at 12:55

    Der Snapdragon 820 hört sich scho mal richtig gut an.
    Aber wie gesagt, nicht von Huawi, dass Smartphone herstellen lassen!
    Es reicht, wenn das Display 5.2 Zoll fast.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      15. Juli 2015 at 13:11

      soll ja ein zweites Modell kommen, von LG, das so „klein“ sein wird

  3. Dirk Elliger

    15. Juli 2015 at 13:46

    Warum nicht Huawei??? Also das Mate7 und P8 spielen für mich beide ganz weit oben mit. Auch wenn die Prozessoren nicht mit anderen mithalten können, sie werden immer besser und die Abstimmung zur Software ist einfach super (Performance und auch Laufzeit).

  4. Guido Dombrowski

    17. Juli 2015 at 11:03

    Vorurteile.
    Ich kann mich hal net mit chinesen als Hersteller anfreunden!
    Gut es kommt vieles aus china.

    Und eingentlich is es Ja n nexus, nur eben hergestellt von huawai!
    Dürfte Ja eigendlich Wurst sein, wer es herstellt.
    Finde aber hersteller wie Samsung oder LG drotzdem irgendwie besser!
    Oder halt sony.

    • DerWeise

      17. Juli 2015 at 12:42

      Welchen Hersteller gibt es denn noch, der nicht in China fertigen lässt?
      Das kommt doch alles aus einem Werk. Selbst das ach so tolle iPhone wird zu 100% in China gebaut.
      Die Hardware des P8 ist schicker als fast alle Geräte, die ich kenne. Wenn da jetzt Original Android drauf kommt ist doch alles super.

  5. Guido Dombrowski

    20. Juli 2015 at 09:24

    Ja,
    vielleicht hast Du Ja Recht! DerWeise.

    Ein Nexus mit wechselpaaren Akku wär wieder mal net schlecht!
    Wo auch gleich no Wasser u Staubdicht is.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.