Huawei hat in China sein neues Nova 6 vorgestellt, das frühere Mittelklasse-Smartphone grenzt in seiner neusten Generation ganz nah an die teuersten Geräte des Konzerns. Präsentiert hat Huawei das Nova 6 (5G), welches daher im Topmodell über den neusten Mobilfunkstandard verfügt. In China ohne Google-Apps. Klar. Bei uns darf Huawei derzeit nicht. Deshalb ist abzuwarten, ob Huawei das Android-Smartphone nach Europa bringt oder wann das der Fall sein wird. Müssen wir aussitzen.

Kamera und mehr aus Flaggschiff-Smartphones

Was das Nova 6 zu bieten hat? Reichlich. Spannend ist da die Kamera, weil hier ein RYYB-Sensor von Sony verbaut wird. Ist also das, was Huawei zuletzt nur in seinen Flaggschiff-Smartphones anbot. Huawei verspricht mehr Lichtaufnahme dadurch, was dem Nachtmodus zugutekommt. Abwarten. Ich glaube aber, das Nova 6 kann was. Um es abzugrenzen, fehlt dem Hauptsensor der Kamera die optische Bildstabilisierung.

  • 6,57″ FHD+ Display mit Punchhole für Frontkamera
  • 4100/4200 mAh Akku, 40W-Schnellladen
  • 128/256 GB Speicher, 8 GB RAM, Kirin 990-Prozessor
  • Fingerabdrucksensor im Gehäuserahmen
  • Triple-Kamera: 40 MP (RYYB, F1.7), 120° Ultra-Weitwinkel, Zoom (bis 30x, OIS)
    32 MP Frontkamera + 105° Ultra-Weitwinkel
  • Maße: 162,7 mm x 75,8 mm x 8, 98 mm

Bereits vor dem Event wurde der Bericht auf DXOMARK veröffentlicht, der die Frontkamera des Nova 6 zum derzeitigen Testsieger werden ließ. Grund dafür könnte der hochwertige Sony-Sensor sein. Wie und ob das Nova 6 für uns interessant ist, wird letztlich der noch unbekannte Europreis entscheiden. Jetzt heißt es abwarten, bis das neue Android-Smartphone zu uns kommt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.