Folge uns

Android

Huawei P smart im Test: Kompakter Riese für die Mittelklasse

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Huawei P smart Test

Huawei hatte vor ein paar Wochen mit dem P smart bereits das nächste Android-Smartphone vorgestellt, wir konnten das noch neue Gerät ein paar Wochen lang testen. Wobei es keinen ausführlichen Test bedarf, das P smart reiht sich nahtlos in die schier unendlich wachsende Reihe von Android-Smartphones ein, die in 2017 unter den Marken Huawei und Honor in den Handel kamen. Man blickt selbst als Profi nicht mehr durch, welches Smartphone überhaupt Unterschiede zu einem leicht älteren Modell mitbringt, oft sind es ohnehin kaum erwähnenswerte Details.

Und das bringt mich an den Punkt, langsam aber sicher abzuwinken, wenn es um die (ausführliche) Bewertung der günstigen Huawei-Smartphones geht. Ein Gerät fühlt sich wie das nächste an, die technische Ausstattung ist fast identisch. Das ist aber nicht zwingend negativ, nicht falsch verstehen. Hervorstechen kann das neuere P smart eigentlich nur, weil es mit einer 5,6 Zoll Diagonale ein recht kompaktes Display im 18:9 Format bieten kann. Ich wünsche mir mehr Geräte in dieser Größe, gern sogar noch etwas kleiner.

Huawei P smart Test

Wir müssen und wollen aber nicht mehr um den heißen Brei herumreden, folgend findet ihr meine kurze Liste mit den Pros und Cons zum aktuellen Huawei P smart. Macht euch ein Bild von diesem 250 Euro-Smartphone, eventuell offene Fragen gern einfach in die Kommentare.

Pro

  • 5,65 Zoll Display im 18:9 Format mit gutem Bild
  • Kompakte Bauweise fühl sich sehr gut an
  • Verarbeitung des Metallgehäuses ist sehr gut
  • Fingerabdrucksensor reagiert flott und akkurat
  • Kirin 659 und 3 GB RAM sorgen preisgerechte Systemleistung
  • 32 Gigabyte Datenspeicher sollte reichen
  • Dualkamera unter guten Lichtbedingungen brauchbar
  • Dual-SIM oder SIM + Speicherkarte
  • 3000 mAh Akku für gute Laufzeiten
  • Aktuelles Android 8 Oreo
  • Niedriger Preis

(Ein paar Fotos gibt es bei Google Fotos, die Selfies ohne verschwommenen Hintergrund sind von der Frontkamera)

Huawei P smart Test

Contra

  • Quasi keine Alleinstellungsmerkmale
  • Alter USB Typ B (microUSB)
  • Kein 5 GHz WLAN
  • Mäßiger Lautsprecher
  • Kamera bei schlechtem Licht schlecht
  • Android P nicht erwartbar
  • EMUI noch immer zu überladen

Alternativen aus dem gleichen Haus: Honor 7x, Huawei nova 2, Huawei Mate 10 lite, Huawei P10 lite, Honor 9 lite.

Fazit: Viel Smartphone für wenig Geld. Wieder einmal.

Es ist mal wieder typisch Huawei, man bekommt ein insgesamt gutes Paket für einen wirklich schmalen Preis. Wer in dieser Preisklasse unterwegs ist, kann aktuelle Huawei-Smartphones fast blind kaufen. Gilt auch wieder für das P smart. Der weiterhin schmerzhafteste Nachteil ist für mich das fehlende 5 GHz WLAN, das inbesondere an öffentlichen Hotspots einen spürbaren Nachteil mitbringen kann. Mal den durchaus persönlichen Faktor Displaygröße außen vorgelassen, konkurriert das P smart mit dem Honor 7X um den Thron der Billigheimer aus China.

Huawei P smart Test

8 Kommentare

8 Comments

  1. Business-Panorama.de

    14. Februar 2018 at 16:25

    Du schreibst das es sehr kompakt ist, dabei ist es sogar größer als das P10. Für mich ist das P10 schon viel zu groß. Ich selber besitze das Sony Xperia XZ1 Compact was von der Größe schon besser ist aber leider nicht reibungslos funktioniert. Leider gibt es zZ keine wirklichen Alternativen.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      14. Februar 2018 at 22:57

      Habe das normale XZ1, da fühlt sich das P smart im Vergleich durch die Rundungen un schlanken Displayrahmen echt „kleiner“ und kompakter an

      • Business-Panorama.de

        15. Februar 2018 at 14:32

        Nun ja das XZ1 ist 2cm größer als das Compact :-) Hast du irgendwelche Probleme damit?

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        15. Februar 2018 at 15:00

        Nicht Probleme. Aber du kannst mal dagegen das P smart in die Hand nehmen, das sind Welten.

      • Business-Panorama.de

        15. Februar 2018 at 16:05

        Ok kann es ja mal testen :-) Hat das Handy eigentlich NFC?

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        15. Februar 2018 at 16:10

        hat es

  2. Jeffrey-Wolfgang Jarvis II

    16. März 2018 at 23:36

    Das Huawei überzeugte mich durch eine leichte Handhabung, einen erweiterbaren Speicher und eine grundsätzlich sehr gute Kamera, was die kleinen Mankos in den Hintergrund treten lässt. Das Huawei beweist also das Qualität nicht zwangsläufig hohe Anschaffungskosten bedeutet.

  3. a-market

    17. März 2018 at 15:40

    Ich stimme Ihrer Bewertung zu.

    In meinen Augen überzeugt das
    Huawei P Smart mit seiner hochwertigen Verarbeitung und handlichen Größe. Es
    ist sehr leicht, liegt gut in der Hand und lässt sich mit kleinen und großen
    Händen bedienen. Rückseitig sorgt der Fingerabdrucksensor für Sicherheit.

    Anfangs war die Bedienung etwas ungewohnt, aber es regulierte sich
    schnell. Es funktioniert simpel, unkompliziert und zumeist intuitiv. Das Gerät
    reagiert schnell und ohne Verzögerungen.

    Das Display ist leuchtstark
    und gibt Farben bei frontaler Ansicht gut wieder. Hält man das Gerät schräg,
    verfälschen die Farben und Kontraste etwas.

    An Kamerafunktionen mangelt es nicht. Aufnahmen bei
    Tageslicht sind sehr gut – bei Dämmerung lässt die Qualität nach.

    Der Speicher von effektiv 20GB wird für mich
    (und meine Fotos) nicht lange ausreichen. Über eine Speicherkarte kann man
    dieses Problem im Handumdrehen lösen – perfekt!

    Fazit: Das Smartphone arbeitet schnell, ist
    leicht zu bedienen und verfügt über ausreichend Speicher und eine gute Kamera.
    (Diese Rezension beruht auf einem Produkttest der Plattform The
    Insiders, was jedoch keine Auswirkungen auf meine Bewertung hatte.)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt