Folge uns

Android

Huawei Watch mit Android Wear und rundem AMOLED-Display offiziell vorgestellt

Veröffentlicht

am

Schon wenige Tage vor der offiziellen Präsentation ist die Huawei Watch aufgetaucht und konnte auf den ersten Blick überzeugen. Ein rundes Display, ein Gehäuse aus Edelstahl und Armbänder aus Metall oder Leder. Wow, von Huawei hätten wir eine solche Uhr nicht unbedingt erwartet und sind so mehr erfreut bzw. überrascht.

Der chinesische Hersteller setzt selbstverständlich auf Android Wear von Google und erweitert damit das Produktportfolio des Androids für Uhren um ein richtig hübsches Gerät. Auf dem MWC in Barcelona wurde die Uhr jetzt vorgestellt, die technischen Daten sind allerdings die üblichen.

  • 1,4″ AMOLED-Display mit 286 PPI und 10.000:1 Kontrast
  • Snapdragon 400-Prozessor, 512 MB RAM Arbeitsspeicher
  • 4 GB Datenspeicher, Bluetooth 4.1,
  • Pulsmesser und übliche Sensoren
  • UPDATE: Akku hat wohl nur 300 mAh

Die Huawei Watch wird es in Silber, Gold und Schwarz geben, womit jeder Geschmack sicherlich bedient wird. Natürlich kommt die Uhr auch nach Deutschland, ein Preis ist uns aber bislang leider noch nicht bekannt. Eure Meinung zur Huawei Watch gern in die Kommentare!

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=VnEX-vduoJM]

(via AndroidcentraL)

10 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

10 Comments

  1. Dave

    1. März 2015 at 14:12

    das is doch ma ne geile Uhr :)
    Apple kann die Koffer packen

    • zymo

      1. März 2015 at 14:36

      Design ist ein Sache, Usabalitiy eine andere.

  2. CommanderROR

    1. März 2015 at 14:22

    Es fehlt noch die Info zum Akku und zur Laufzeit. Und ob das Display die Helligkeit selbstständig regelt, welche IP Rating die Uhr bekommt sowie die Zahl der verbauten Mikrofone (wegen noise-cancelling)…
    Aber soweit schonmal ganz interessant.

    • Denny Fischer

      1. März 2015 at 14:29

      Akku wie bei anderen Geräten auch, das sollte klar sein, wenn die Hardware wie bei den anderen Geräten ausfällt. 1 – 2 Tage bei den meisten sicherlich. Exakte Größe des Akkus wurde nicht genannt, von einem Helligkeitssensor war auch nicht die Rede.

      • CommanderROR

        1. März 2015 at 14:59

        Die Kapazität ist teils deutlich unterschiedlich, von 300-420mah, macht schon einen Unterschied. Ich vermute der Akku wird eher kleiner sein, da die Uhr auch nicht so groß ausfällt.

      • Denny Fischer

        1. März 2015 at 16:00

        hat wohl nur 300, das ist natürlich wirklich wenig

      • Dave

        1. März 2015 at 21:15

        na hauptsache man sieht gut aus mit der Uhr wenn sie leer is xD genauso wie hauptsache der Kühlschrank is aus Gold auch wenn nix zu essen mehr drin is xD

      • Denny Fischer

        1. März 2015 at 22:18

        es gibt goldene Kühlschränke? :D

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt