In den letzten Tagen ist es passiert, Google Pay hat seinen Ersatz bekommen. Derzeit läuft der Rollout, die App werdet ihr bald nicht mehr unter ihrem Namen finden.

Google Pay demnächst auf eurem Telefon nicht mehr zu finden

Kurioserweise hat die Installationsdatei von Google Pay schon in den letzten Jahren den ursprünglichen Namen getragen. Jetzt ist die Google Wallet offiziell zurück, nachdem das Produkt jahrelang Google Pay hieß. Logo und Name werden ersetzt, die App erhält einen neuen Anstrich und neue Funktionen. Die reine Bezahlfunktion heißt weiterhin Google Pay.

Zunächst ist die Wallet-App nur vom Aufbau anders, ihre grundlegende Funktionsweise ändert sich für deutsche Anwender zunächst nicht. Man kann also nur einen recht kleinen Teil der Funktionen nutzen, die für Google Wallet eigentlich vorgesehen sind. Nach dem Update könnt ihr wie gewohnt kontaktlos bezahlen, nichts muss neu eingerichtet werden.

Google Wallet startet zwar als neue App, bringt aber zunächst kaum Neuerungen mit

In einer perfekten Welt kann Google Wallet irgendwann all das speichern:

  • Zahlungskarten
  • Bordkarten/Transitkarten
  • Kundenkarten
  • Veranstaltungstickets
  • Autoschlüssel
  • Studentenausweise
  • Impfkarten
  • Mobile Führerscheine (später in diesem Jahr)
  • Hotelschlüssel (bald verfügbar)
  • Mitarbeiterausweise (demnächst verfügbar)

Insofern ihr euch also wundert, wohin eure Google Pay-App ist, sie heißt jetzt einfach nur anders. Dazu gehört auch ein leicht anderer Aufbau innerhalb der App. Eure Aktivitäten findet ihr zum Beispiel hinter der jeweiligen Bezahlkarte. Diese tippt ihr an, dann habt ihr rechts oben eine neue Taste und gelangt darüber zu den Aktivitäten.

Google hat keine Eckdaten verraten, wann weitere neue Funktionen in der App bereitgestellt werden. Da müssen wir die kommenden Monate abwarten. Ich würde mir als deutscher Nutzer dennoch nicht zu viel Hoffnung machen, dass wir bald deutlich mehr nutzen können.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.