Folge uns

Allgemein

Ich habe keinen Bock mehr auf verrenkte Finger und leere Akkus (Kommentar)

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wer den Blog verfolgt und vielleicht auch mit mir auf Facebook, Twitter oder Google+ direkt oder indirekt in Kontakt steht, der weiß, dass ich eigentlich permanent mehrere Geräte in den Fingern habe und nicht selten wechsel. Ich bin ein Gadget-Fan und will immer den heißesten Shice, natürlich High-End. Die letzten Geräte waren das HTC One X, Motorola RAZR i, Nexus 4 und jetzt ein Sony Xperia Z. Daran kann man schon erkennen, dass das Display meiner letzten Geräte im Schnitt 4,7 Zoll groß war. Weit über dem, was ich eigentlich bevorzuge und was sich noch angenehm halten sowie bedienen lässt. Das habe ich nicht selten hier im Blog gesagt und stehe auch dazu, was mein jetziger Gerätewechsel beweist. Denn nachdem ich mit dem Nexus 4 weitestgehend glücklich war, brachte mich das Xperia Z bezüglich seiner Größe an die Grenze bzw. weit darüberhinaus.

In den letzten Tagen habe ich dann wieder gemerkt wie extrem zufrieden ich mit dem Dauerläufer RAZR i von Motorola war, denn das Teil hat unglaublich starke Akkulaufzeiten und ist zudem mit seinem 4,3 Zoll Display insgesamt ein sehr kompaktes Gerät. Das Xperia Z ist mir einfach zu groß aber bietet wiederum spürbar bessere Laufzeiten als das Nexus 4. So stand nun die Entscheidung an: Entweder ich nehme das kompaktere Gerät mit schlechterer Akkulaufzeit oder ich nehme das unhandliche Monster mit ausreichend Akku. Die Entscheidung fiel dann auf das RAZR i.

Heute kam das Teil bei mir an und es macht mich sofort wieder glücklich, denn es ist so schön klein aber immer noch groß genug für ein Smartphone. Ich habe in den letzten Tagen einfach extrem stark gemerkt, dass ich keinen Bock mehr auf schlechte Akkulaufzeiten habe und mein Smartphone wieder komfortabel bedienen will. Ich verzichte dafür nun echt gern auf ein HD-Display oder auch auf eine brillante Kamera, insofern ich auch ohne Stromzufuhr mein Gerät ausgiebig unterwegs über einen längeren Zeitraum nutzen kann.

Ich gehe diesen beknackten, bescheuerten und total überflüssigen Größenwahn nicht mehr mit. Warum sind plötzlich leistungsstarke Geräte in einer kompakten Größe ein Nischenprodukt? In der Automobilindustrie klappt es doch auch, dass die Hersteller nicht ausschließlich das Beste nur noch in ihren SUVs verbauen. Ich würde auch High-End-Preise bezahlen, wenn High-End in Geräten unterhalb 4,5 Zoll drin wäre, doch das gibt es fast gar nicht mehr.

Ich hab die Schnauze voll! – So, das musste jetzt mal raus. Und jetzt bitte eure Sichtweise der Dinge in die Kommentare.

[asa]B009DZJMES[/asa]

47 Kommentare

47 Comments

  1. Robert Kindermann

    14. März 2013 at 11:03

    WORD! :D

  2. René Hesse

    14. März 2013 at 11:05

    Das gleiche hier, Amen.

  3. Jan B-Punkt

    14. März 2013 at 11:06

    Full Ack!
    Das ist auch mit einer der Gründe, warum ich noch immer mein SGS i9000 nutze.

  4. Robert

    14. März 2013 at 11:06

    Dem ganzen kann ich mich nur anschließen.
    Diesen Größenwahn werde ich nicht mitmachen

  5. Timo Falk

    14. März 2013 at 11:08

    Rate mal warum ich mir vor gut drei Monaten ein Samsung Galaxy Nexus gekauft habe. Einmal, weil die Größe ziemlich ideal ist. Performance reicht auch vollkommen. Ich will keine Spielekonsole. Akku? Ist ok, könnte aber besser sein (mehr geht immer :D). Und es ist ein Nexus => Updates und Community-Unterstützung sind 1a. Letzteres war mir wichtig und schließlich ausschlaggebend.

    • juweger

      14. März 2013 at 15:18

      Wobei bei mit die Grenze mit dem GNx erreicht ist. Manchmal Trauer ich meinem S1 nach, aber nur wegen Größe. Es ist ein Smartphone wer mehr braucht soll ein 7″ Tablet mitnehmen.

  6. kladiet

    14. März 2013 at 11:17

    der grund, warum ich trotz android-tablet htc flyer immer noch auf das iphone 4 setze :D

  7. Jan

    14. März 2013 at 11:19

    10000% agree! Ich wollte ein High-End mit 4,3″ oder max 4,5″ – gibts nicht.
    Da ich aber auch nicht mehr an der Firmware basteln will oder Custom Roms flashen will und mir die Motorola Oberfläche gar nicht zu sagt fiel für mich das RAZR i raus.
    Jetzt bin ich beim iPhone 5 gelandet und bin jeden Tag aufs neue überrascht, dass es Akkus gibt, die den Tag LOCKER überleben (bei selbem Nutzungsverhalten im vgl zum S2)

    • René Hesse

      14. März 2013 at 11:21

      Und der Akku vom iPhone 5 ist nur 1440 mAh groß

      • l4v4

        14. März 2013 at 11:38

        Das ist ja das die Android Front will im HighEnd Bereich nun mal (aufm Spec Sheet) weggebashed werden. Und ja das will ich auch – unter einem Quad Core mit 1,5 Ghz geht ja garnichts. Egtl muss der Octa her am besten mit 2 oder mehr GHz, dazu mind 2GB RAM, wenn mgl mehr usw.

        Klar dass man dann mehr Akku braucht, bzw der gleiche Akku nicht so lang hält. Aber Hey Who cares?! -> Entweder oder, heißt es hier =?!

      • Michel

        14. März 2013 at 12:41

        Naja, Apple wird wahrscheinlich spätestens beim iPhone 6 auch einen Quadcore haben. Allerdings haben die den Vorteil, dass alles aufeinander abgestimmt werden kann. Würde ein iPhone an Android anpassen wollen, dann würde das Gerät auch nicht mehr so performant laufen.

        So hat jedes System seine Vor- und Nachteile.

  8. sir_kan

    14. März 2013 at 11:26

    Unterschreibe ich zu 100%. War damals total enttäuscht als das Galaxy Nexus mit 4,65 Zoll kam. Aber das ist ja inzwischen sogar noch gut. Jetzt geht unter 4,7 bis 5 Zoll nichts mehr. Nokia sollte mal auf Android setzen. Die machen das schon richtig mit der Display Größe, aber die machen trotzdem ihre Smartphones trotzdem zu groß… Meine Hoffnung liegt bei Motorola. Der Leak vor kurzem entsprach schon meinem Geschmack

  9. Dennis Hinzmann

    14. März 2013 at 11:26

    Als Note 2 Besitzer geh ich dann mal in Deckung! :D

    Im Grunde kann ich dir aber zustimmen. Wobei sich bei mir die Grenze etwas nach oben verschiebt. Das Note 2 mit seinen 5,5″ ist ein tolles Gerät, aber mit einer Hand wirklich schwer bis gar nicht zu bedienen. Ich habe mich (wenn es denn mal irgendwann ausgeliefert wird) unter anderem deshalb, für ein das HTC One entschieden. Mit 4,7″ nicht zu klein, aber auch nicht zu groß.

    • dennyfischer

      dennyfischer

      14. März 2013 at 11:48

      Da stellte ich ja den Bezug zur Automobilindustrie her. Man kann doch Nischenprodukte in der Größe entwickeln aber inzwischen sind High-End-Geräte eben ausschließlich so abartig groß.

      • Dennis Hinzmann

        14. März 2013 at 12:11

        Warum „verteidigst“ du dich, obwohl ich dir zugestimmt habe?! :D

        Aber wenn wir schon dabei sind, der Vergleich mit der Automobilindustrie passt in meinen Augen auch nicht 100%ig.
        a) Dort besteht die Möglichkeit, seine Serienfahrzeuge durch „Extras“ aufzuwerten, was bei der Smartphone-Herstellung ja so nicht oder nur sehr aufwendig umzusetzen wäre.
        b) Gehen wir mal vom Serienmodell (ohne Sonderausstattung) aus, spiegelt sich da eigentlich auch wieder: Je größer und teurer, desto mehr volle Hütte.
        Beispiel: Kaufe ich bei BMW einen 3er (Mittelklasse), hat im Vergleich der 7er BMW (Oberklasse) auch mehr Austattung bzw. ist mehr „High-End“.

        Aber ist ja auch völlig egal, ich weiß, was du gemeint hast und stimme dir immer noch zu. :D

      • dennyfischer

        dennyfischer

        14. März 2013 at 14:22

        Ich glaube meine Antwort sollte eigentlich woanders hin :D

      • Dennis Hinzmann

        14. März 2013 at 15:50

        Na toll und ich saug mir da mega den Text aus den Fingern! :D

  10. pokipsie

    14. März 2013 at 11:27

    Wie sagte Phil Schiller so schön – die bauen doch nur immer noch grössere Smartphones um mit dem iPhone mithalten zu können #akkuleistung

    Dies soll jetzt kein bashing hervorrufen. Ich finde die Aussage hat eine priese Wahrheit.

  11. l4v4

    14. März 2013 at 11:34

    Dann mach ich mal den ersten der hier widerspricht, mich nervt es, dass es zu wenig große Smartphones gibt, ich als Note Besitzer muss nun wieder aufs Note 3 warten weil es keiner schafft mir ein richtig krasses über 5″ Gerät bereitzustellen. Das S4 klingt echt super, und wenn es so ausschaut mag ich es auch echt gern, aber mit 5″ ist es mir einfach zu klein. Man gewöhnt sich einfach an die Größe und will sie nicht mehr missen, dass ist wie beim TV daheim. Dabei spielt Akkulaufzeit nur eine Untergeordnete Rolle, denn 12h reichen mir im Normal Fall locker aus, das Ding hängt eh fast immer an nem Laptop oder ner Steckdose. :D – Einfach weil ichs kann -> Dennoch sollte halt richtige dicke HighEnd Hardware rein und das in allen Aspekten, dann zahl ich auch gern 1-2mal im Jahr 1000€. Aber nun gut wahrscheinlich bin auch ich damit Randgruppe. Aber ich weiß noch wie ich seinerzeit für mein „utopisch großes“ HTC HD2 mit 4,3 belächelt wurde -> Und jetzt sind 4,7-5 Zoll Standard. Und ich glaube wir haben hier das Maximum immer noch nicht ganz erreicht. In diesem Sinne (auch wenns verpönt ist) jedem das seine.

    • dennyfischer

      dennyfischer

      14. März 2013 at 11:51

      Naja, ich kann etwa das Xperia Z schon nicht mehr bei allen Hosen einstecken, ohne dass es stört, da ist für mich einfach Schluss. Es soll ja jedem selbst überlassen sein aber genau das ist es nicht mehr, weil eben selbst die neue Mittelklasse wahrscheinlich mindestens mit 4,5 Zoll aufwartet.

      • Diego

        14. März 2013 at 13:46

        Sorry aber ich hab noch kienes meiner Smartphones in die Hose gesteckt. Und finde das auch die denkabr blödeste Lösung: Das phone verstaubt dadurch regelmäßig und hinsetzten ist eh nicht mehr drin – bruchgefahr. Von anderen Dingan mal ganz zu schweigen;-) (hab zum Glück schon 2 Kinder ;-P )

      • dennyfischer

        dennyfischer

        14. März 2013 at 14:23

        Wo soll ich das Teil sonst hin tun, vor allem im Sommer, wenn ich nur Hose und Shirt anhabe ^^

      • Dennis Hinzmann

        14. März 2013 at 15:57

        Soll ich’s etwa am Gürtel tragen oder mir ein Handtäschchen kaufen? =) Ich bin jemand, der trägt sein Gerät in den Seitentaschen, da besteht wenig Bruchgefahr. Hinten in der Hose, wäre mir das viel zu nervig, da stört mich schon die Geldbörse.

      • Dennis Hinzmann

        14. März 2013 at 15:55

        Was trägst du für Frauenhosen? :D Mein Note 2 passt bei jeder meiner Hosen in die Seitentaschen.

      • dennyfischer

        dennyfischer

        14. März 2013 at 16:17

        Es geht nicht ums reinpassen, sondern dass das Teil mich nervt. Immer das Gefühl einen Stein mitzuschleppen ^^

      • Dennis Hinzmann

        14. März 2013 at 16:49

        So haben aber manche endlich mal was in der Hose! :D

    • Dennis Hinzmann

      14. März 2013 at 16:03

      Ja, man gewöhnt sich schnell an die Größe, habe ich beim Note 2 auch gemerkt. Was den TV zu Hause angeht…den nehme ich ja nicht mit, wenn ich irgendwo hingehe. :) Trotz Fan des Note 2 muss ich auch sagen, dass ich persönlich die Grenze mehr als überschritten sehe.

      Aber wie du schon richtig sagst, jedem das Seine und mir das Meine. :D Hauptsächlich wird ja nicht bemängelt, dass es Geräte in der Größe gibt, sondern die Tatsache, dass die kleineren Geräte oft nicht die selbe bzw. vergleichbare High-End-Technik bekommen, sondern oft als „Einsteigergerät“ gelten. Die Hersteller bedienen momentan fast nur die Gruppe der Nutzer, die auf Größe Wert legen, nicht die, die High-End und „Mobilität“ wollen.

  12. x200

    14. März 2013 at 11:41

    Sehe ich ganz genau so. Meistens habe ich mein Smartphone in der hinteren Hosentasche, mit einem 5″ Gerät traut man sich ja nicht mal mehr überall hinzusitzen.

    Ich hoffe, dass der Größenwahn so langsam aber sicher wieder nachlässt, undman sich endlich auf die wirklich wichtigen Dinge konzentriert: Helles Display, lange Laufzeit, wertiges, robustes Gehäuse.

  13. Kramonte

    14. März 2013 at 11:54

    Du redest mir aus der Seele. Allerdings muss man sagen dass die Bildgrösse von 4,7 zoll schön ist, wenn der dämlich fette Rand drumherum endlich verschwindet.

    • dennyfischer

      dennyfischer

      14. März 2013 at 11:56

      Joa, das Nexus 4 empfand ich noch halbwegs angenehm aber da ist der Akku auf Dauer eine Zumutung. Seit Jahren warte ich auf gute Laufzeiten und es passiert gefühlt nichts.

  14. Erwin Schröder

    14. März 2013 at 12:22

    Grundsätzlich wäre ich auch dafür, dass die beste Technik auch in kleineren Smartphones angeboten werden sollte. FÜr mich käme es aber nicht in Frage, ich benutze mein Galaxy Note gerne mit 2 Händen, mir sind aber auch die multimedialen Fähigkeiten eines Smartphones wichtiger als die Tatsache, es mit einer Hand bedienen zu können. Da ich Brillenträger bin ist es für mich auch nicht so einfach, Internetseiten oder PDF-Dateien auf 4 Zoll zu lesen.

    Zu Hause hab ich mir aber auch noch nie mein Galaxy Note ans Ohr halten müssen, denn das Ding hat doch schließlich Lautsprecher und Mikrofon. Bin aber auch sowieso nicht der große Telefonierer, von daher kann ich voll nachvollziehen, dass andere Leute mit anderem Telefonverhalten das alles ganz anders sehen.

  15. michel

    14. März 2013 at 12:41

    Hallo Denny erstmal super Kommentar von dir. Sehe das genauso. Faszinierend auch , dass alle Reaktionen für eine kleiner Bildschirmdiagonale sprechen. Dabei suggerieren uns doch Samsung, HTC und Co., dass das Smartphone umso besser ist, wenn der Bildschirm möglichst groß ist. Das gleiche Spiel mit den Prozessoren. Anscheinend produzieren die Hersteller langsam an Endverbraucher vorbei.

    Ich habe mich damals gegen das Galaxy S und für das Desire S entschieden aufgrund der Größe und der besseren Materialien. Im Nachhinein war das ein Volltreffer.

    Das Handy liegt perfekt in der Hand. Android 4.0 hat das Gerät bekommen (wenn auch umständlich über HTC Dev) und sogar EA’s Real Racing 3 ließ sich installieren und (ohne Ruckler!) spielen (- ich greife diese Apüp als Beispiel später nochmal auf). Das liegt meiner Meinung nach allein am RAM-Vorteil, denn einige Apps die von Dual-Core Androiden mehr unterstützt werden oder zu Rucklern führen, laufen mit meinem 1 GHz Singlecore einwandfrei. Dieses ganze Prozessoren hochgetackte ist meiner Ansicht nach zum Großteil nur Marketingstrategie. Da die wenigsten älteren Highend-Geräte bzw. aktuellen Einsteigergeräte mit Dualcore nur ein 512 MB RAM unterstützen scheint diese Marketingverblendung auch zu funktionieren. Wohl gemerkt ist mein Gerät nicht gerootet und der Bootloader nicht geöffnet. Das Display bietet dank der Auflösung auch eine gute Übersicht, hat es doch dieselbe Auflösung wie das Galaxy S2 nur auf einer geringeren Fläche. Das Teil ist teilweise schärfer als so mancher 4,7 Zöller.

    Zurück zu Real Racing 3. Ich habe die App direkt am Releasetag offiziell im Playstore heruntergeladen. Gott sei Dank, denn mittlerweile scheint mein Desire S nicht mehr unterstützt zu werden, obwohl es bisher noch kein Update für RR3 gab und das Spiel bis auf eine etwas längere Ladezeit flüssig läuft.

    Ich mache diesen Wahn auch nicht mehr mit. Ich werde mir vor dem Kauf des nächsten Smartphones weiter nur noch auf die RAM-Zahl achten und mir ein Gerät im unteren Mittelklassebereich bzw. ein etwas ein Jahr auf dem Markt befindliches Gerät kaufen. Allerdings sehe da auch das Problem, dass ein Nexus für mich leider niemals in Frage kommt und etwas größeres als 4 Zoll will ich wegen meiner kleinen Hände auch nicht haben. Wo soll das aufhören?

    Ich frage mich, wann der erste auf die Idee kommt sich das Asus Phonepad ohne Headset ans Ohr zu halten. Naja zumindest würde er damit ein preiswertes und trotzdem rundlaufendes Gerät kaufen und nicht für das aktuellste Smartphone 600,- € blechen und nach 2 Monaten nach dem nächsten Referenzgerät eines anderen Premium-Android-Herstellers schielen.

    P.S.: Wie frustrierend muss es für die Entwickler von Akkus sein, wenn sie langsam Fortschritte machen, die aber jedesmal von einem Pfutsi aus der Design- oder Marketingabteilung aufgrund eines größeren hochauflösenderen Displays zunichte gemacht wird.

  16. max

    14. März 2013 at 13:12

    Da bin ich ganz deiner Meinung. Darum benutz ich noch das SGS i9000. Ich werde mir das Motorola Razr i mal genauer anschauen. Wie ist eigentlich die Performance vom Razr?

    • dennyfischer

      dennyfischer

      14. März 2013 at 17:34

      Überraschend gut, jetzt mit Jelly Bean wirklich fantastisch. Klar, es kann nicht mit einem Nexus 4 mithalten aber wirkliche Unterschiede merkt man nur im direkten Vergleich.

      • max

        20. März 2013 at 15:49

        ich habe mir das razr i jetzt auch gekauft. bin bis jetzt vom razr begeistert. wer kein bock auf ein riesen display hat, dem kann ich das smartphone nur empfehlen!

        danke denny!!!

      • dennyfischer

        dennyfischer

        20. März 2013 at 16:00

        freut mich

  17. geek78

    14. März 2013 at 17:03

    Auf wie viel Display ON Time kommt man denn mit dem Razr i so bei „normaler“ Nutzung (G+, FeedReader, Web surfen, telefonieren usw.) Multimediale Inhalte mal außen vor also kein YouTube und kein Filme schauen.

  18. Knurps

    23. März 2013 at 18:15

    Ich stimme absolut zu. Ich habe ein Nexus 4 – und finde, dass es viel zu groß ist. Und viel zu schnell leer. 5 Tage sollte der Akku schon halten – mit laufenden Apps und eingeschalteten Diensten. (GPS ect.)

  19. michael

    14. Mai 2013 at 18:20

    Hab das i auch und bin so mega zufrieden. Bei 3 tagen gelegendlich facebook und e mail erst laden

  20. ɹǝuʞlɐɟ Snʞɹɐɯ

    14. Mai 2013 at 18:36

    Absolut richtig! Und ich bin auch mit meinem HTC Sensation XE absolut zufrieden. Das liegt so gut in der Hand. Einzig die Akku-Laufzeit war etwas kurz. Doch nachdem ich den Standartakku gegen einen leistungsstarken Import getauscht habe, gibt auch das kein Anlaß mehr zu murren! Mit root-Rechten und rootbox-custom-rom ist das Gerät auch softwareseitig mit Android 4.2.2 betankt und läuft sehr zuverlässig.
    Ich schliesse mich dir also an: High-End muss nicht „High-Big“ sein!

  21. Mel Gilbson

    14. Mai 2013 at 22:01

    es ist doch auch schon ein RIESEN Dreck das es kein Hersteller schafft wenigstens ein einziges Model ala Milestone mit richtiger HW Tastatur auf den Markt zu bringen. dann wurde noch der Button zum auslösen von Fotos weg gelassen und das Drama nimmt kein Ende.

    auch nach über einem Jahr mit meine Touch Only Razr könnte ich ko***n wenn ich etwas schreibe oder ein Foto machen will.

    mal Hand aufs Herz, die Entwicklung zeigt doch das da etwas nicht stimmt bei den ganzen Herstellern.

    immer wenn ein neues Gerät vorgestellt wird sehe ich nur Langweiligen einheitsbrei. da kann der Prozessor von mir aus 16 Kerne haben und ich möcht ihn nicht.

    Riesen Displays und Full HD… Hallo! :(
    Schlechte Bedienung :(
    keine echten Tasten mehr :(
    ständig leerer Akku :(

  22. danielXY

    14. Mai 2013 at 23:07

    ich finde das sony xperia V genau deswegen verdammt interessant, alles an technik drin und wasserfest, für die akkulaufzeit einfach den akku wechseln…

  23. Jack Howdy

    4. Juni 2014 at 15:18

    Geht mir ähnlich. Ich hatte bestimmt schon um die 20 versch. Smartphones. Mit Blackberry konnte man noch Struktur ins Arbeitsleben bekommen, mit diesen Android Smartphone für alle ist es nun vorbei. Hunderte Nachrichten am Tag, Gruppenchats und Direktnachrichten. Alles total unwichtig und sinnloser Scheiss. Ich hab die Schnauze voll von dem Klicki-Bunt-Sofort-Messenger-PiepsPieps-Dreck. Hab momentan das Ding in die Ecke gelegt und ein wieder GSM Telefon. Meine Nerven sind am Ende.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt