Es ist fucking 2021 und du benutzt immer noch @gmail.com, @yahoo.com oder gar @hotmail.com? Ich glaub, mein Schwein orgelt, denn hast du schon mal was von EMOJIS gehört?! Mit einem neuen Service kannst du dir nämlich statt des E-Mail-Providers eines von mehr als 250 Emojis in die Adresse jagen – das kostet zwar, aber nicht die Welt.

Emoji in der Mail-Adresse für 5 Dollar im Jahr

Für aktuell 5 Dollar im Jahr könntest du nach dem @-Zeichen zum Beispiel mit 🚀, 🌴 oder natürlich auch 💩 viel professioneller auftreten, als du es jetzt tust. Bei der Wahl der Domain-Endung hat der Anbieter mailoji.com aber die deutsche Historie nicht ganz bedacht. No offense Kasachstan, aber .kz hat für mich dann doch einen etwas unangenehmen Sound.

Das Gute daran, dass noch so gut wie niemand den Service zu kennen scheint: Es sind noch eine ganze Menge Adressen frei. Für meinen Vornamen habe ich beispielsweise noch die volle Auswahl:

Mailoji: Das klappt (noch) nicht

Es gibt allerdings ein paar Haken für die Mailoji-Adresse. Sie funktioniert derzeit nämlich nur als Weiterleitung zu eurer bestehenden Adresse, das heißt, ihr könnt Mails an diese empfangen, aber mit ihr keine Mails verschicken. Anhänge, die ihr geschickt bekommt, werden außerdem komplett verschluckt. Das mit dem Verschicken soll sich zumindest bald ändern.

Hinter Mailoji steckt übrigens kein riesiger Konzern, sondern ein einzelner Entwickler. Ben Stokes hat sich darauf spezialisiert, mit guten Ideen und wenig Investition möglichst viel rauszuholen. Ich bin schon gespannt, wie die Bilanz für dieses Projekt aussieht.

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.