Eigentlich könnte ich das auf jedem Blog von mir schreiben, ich denke aber es betrifft vor allem den Großteil der Android Nutzer welche in Zukunft zwangsläufig auf die originale ICQ App (nicht gerade die beste App) zugreifen müssen. Es scheinen sich die Gerüchte zu bestätigen das ICQ für jeden Nutzer von Drittanbieter-Apps und Programmen von eben diesen Anbietern ~8€ kassieren will. Vor ca. zwei Wochen gab es ein Update bei ICQ wobei schon einige Probleme bei Drittanbieter-Apps auftauchten, in der Zwischenzeit wurde diese wieder beseitigt doch es scheint mehr dahinter zu stecken. Nachdem einer der beliebtesten kostenlosen Multi-Messenger für Mobilgeräte (Nimbuzz) ICQ aus seinen Apps entfernt hat, folgen jetzt auch die Messenger die im Verhältnis saftige Einkaufspreise haben. So kostet der Messenger BeejiveIM für Android ca. 7€, da es ihn erst kurzer Zeit gibt, hat er zwar erst ca. 5000 Downloads wobei davon aber der größte Teil der Nutzer sich den Messenger höchstwahrscheinlich wegen ICQ gekauft hat.

Jetzt ist das Geschrei verständlicherweise groß, denn nicht nur Android Nutzer beschweren sich über den fehlenden ICQ Support lautstark, natürlich auch bei den “Kollegen” mit iOS Geräten. Sollten demzufolge in der nahen Zukunft alle Drittanbieter für mobile Apps und Programme auf den heimischen Computern ICQ aus ihren Portalen entfernen, kann ich mir gut vorstellen dass das zugleich auf lange Zeit eventuell das Ende des Instant Messengers bedeuten kann.

noICQ

[QUELLE: Blueblogger]

  • Flo

    Traurig aber wahr. Wenn man in Zukunft den originalen ICQ Messenger verwenden muss, der meiner Meinung nach viel zu überladen ist, werde ich ICQ von Handy und PC verbannen. Schade eigentlich, aber es gibt noch andere Möglichkeiten.

  • Mort

    Irgendwie scheinen IMs ohnehin auszusterben. Neue Kontakte kommen bei mir schon lange nicht mehr dazu, und die alten benutzen ICQ kaum noch. Wahrscheinlich würde es bei vielen sogar gar nicht erst installiert, wenn sie irgendwann mal von XP auf was anderes wechseln…

    Dafür kommen immer wieder Facebook- oder DingensVZ-Einladungen und selbst die gute alte E-Mail wird wieder benutzt.

    • Durch permanente eMail Sync. ist das ja fast quasi wie IM :D … zudem wird bei mir zwar hauptsächlich noch ICQ genutzt aber die Kommunikation über Facebook Chat wird immer mehr.

      Neue ICQ Kontakte kommen wirklich nur noch selten dazu.

  • Abwarten, ich glaube da nicht so ganz an die Gebühr obwohl das bei nimbuzz schon ziemlich handfest klingt.

    Momentan ist ja laut AGB die Benutzung von third party software für das ICQ Protokoll generell untersagt.

    In den vergangenen Jahren gab es ja ab und zu immer mal wieder größere Änderungen am ICQ Protokoll, die es den alternativen Clients für kurze/längere Zeit verwehrte mit dem ICQ Protokoll zu verbinden.

    Aber der Betrag der da im Raum schwirrt ist ja schon utopisch, finde ich.

    Ich schätze mal nicht, dass das auch Transports via Jabber betrifft… Aber damit wäre ICQ dann für mich endgültig tot.

  • Prima! Ich hoffe das Ding stibrt, dann werden alle genötigt sich vielleicht mal mit einem offenen Protokoll auseinander zu setzen! XMPP FTW! Ich versuche schon ewig meine Kontakte davon zu überzeugen doch mal zu wechseln…. es kann nur besser werden ;)

  • Könnte mir vorstellen, dass ICQ mit jedem Nutzer der den Client nutzt im Durschnitt etwa 8$ Gewinn macht und sie deshalb diese Gebühr berechnen wollen. Absoluter Schwachsinn meiner Meinung. Ich hoffe das sich XMPP dadurch stärker etablieren kann, chatte fast jetzt schon nurnoch über XMPP obwohl ich in ICQ deutlich mehr Kontakte habe. Ich wäre außerdem sehr froh darüber, wenn man ne standardtisierte End-to-End Verschlüsselung bei einem OnlineChat (beide Partner sind Online) und eine Art PGP Verschlüsselung für Offlinemessages hätte. Dadurch würde die Kommunikation abhörsicher für 3. wie Arbeitgeben, Behörden, Geheimdienste u.s.w.

  • triAler

    Ich glaub nicht an ein Ende von ICQ. Der überwiegende teil den Nutzer dürfte mit Multimessengern wenig am Hut haben, sondern die zur von ICQ zur Verfügung gestellte Programm nutzen. Natürlich ist dies mit Werbung vollgestopft, aber mal ehrlich Leute, was glaubt ihr, warum ICQ den ganzen Aufwand betreibt?

  • Bastian

    Auf meinem Iphone sieht dein Blog irgendwie kaputt aus.

  • scnr

    Sowas gabs schon vor vier Jahren ;)

    "Warnung. Sende diesen Brief an ALLE Leute in deiner Kontaktliste,

    auch mir. Nach dem Lesen dieses Briefes musst du ihn sofort

    verschicken. Wenn du das nicht tust, wird ICQ Ende August etwas

    kosten. Aber wenn du sie an jeden von deiner Liste verschickst,

    wird deine Blume blau mit einem silbernen Punkt und du kannst

    weiterhin ICQ kostenlos nutzen. MFG das ICQ team"

    Ich stimme Marco zu, besser kann es nicht werden.

  • Pingback: ICQ wird teuer? | azune.de()

  • Pingback: Zottels Zeug: Test: BeejiveIM für Android()

  • David

    IM wird nich aussterben, höchstens ICQ.

    Und das wird auch Zeit! Hat schon mal einer deren AGBs gelesen? lächerlich! Jabber4TM!

  • Kevin

    Naja alle meine Leute nutzen ICQ und das sind einige die grade so mit Programmen klarkommen denen zu erklären das ICQ scheiße ist und sie was andere installieren sollen wird schwer ^^

    • die frage ist wirklich was icq denn bei den "normalen" leuten ablösen würde/könnte

  • Mort

    Vermutlich das, was es ohnehin schon schleichend tut: MeinVZ, Facebook und E-Mail, regional noch kleinere SNs wie wkw, Lokalisten, Kwick, …

    Und, nicht zu vergessen, das gute alte Telefon (ob nun über VoIP oder "normal"). Da weiß man wenigstens, ob der andere rangegangen ist oder nicht. Ich glaube, da liegt auch bei ICQ der Hase im Pfeffer – früher, als Internetverbindungen noch zweistellige Cent/Pfennigbeträge pro Minute gekostet haben und ICQ topaktuell war, konnte man sich auf den Online-Status meistens auch verlassen. Heutzutage laufen die PCs mitsamt DSL-Verbindung und ICQ im Autostart auch ohne dass jemand davor sitzt, viele sind für Spammer oder nervige "Freunde" dauerhaft "away" und/oder unsichtbar, … Selbst SMS werden da zuverlässiger rechtzeitig (z.B. für die Spontanparty am Abend) gelesen.

  • Pingback: ICQ am Ende? « Beile's Blog()