Google TV ist zwar die neue Oberfläche, aber die Basis in Form von Android TV OS ist seit Jahren gleich und bekannt. Inzwischen ist das Android für Fernseher auch in der Erfolgsspur, wie Google stolz mitteilt.

  • Android TV steigt endlich auf.
  • Vor allem durch extrem viele Partner.
  • Fast jeder ist dabei, Samsung noch nicht.

In den letzten Jahren schien Android TV nicht weiter erfolgreich gewesen zu sein. Was vielleicht auch daran lag, dass nicht mal Google selbst entsprechende Geräte im Angebot hatte. Erst gegen Ende 2020 kam mit dem Chromecast mit Google TV ein eigener Streaming-Dongle mit Android TV OS an den Start. Dafür hat man sogar das längst vergessene Google TV-Branding wiederbelebt.

TCL, Sony, HiSense und Co. setzen auf Android TV OS

Und auch andere Hersteller ziehen mit. Es sind sogar einige neue Marken hinzukommen, wie zum Beispiel Xiaomi, OnePlus und Nokia, die inzwischen ein eigenes TV-Portfolio mit Android TV aufbauen. Derzeit kommt Android TV OS laut Google auf über 110 Millionen aktive Nutzer. Im vergangenen Mai 2021 waren es noch 80 Millionen. Die Plattform legt also ein mehr als ordentliches Wachstum hin.

Partner sorgen für Wachstum

Google gibt zu, dass nicht der Chromecast mit Google TV das große Ding ist. Stattdessen sind es die zahlreichen Partner, die Android TV OS an die Leute bringen. Google habe aktuell sieben der Top 10 Smart TV-Hersteller auf der eigenen Seite. Eigentlich fehlen nur die ganz großen Namen wie LG und Samsung, die aber ihr eigenes Ding machen.

Plötzlich war Google TV wieder da

Mit der Einführung von Google TV war allerdings zu sehen, dass sich Google wieder mehr ins Zeug legt. Es gibt mit Fire TV und Roku starke Konkurrenten, doch denen will man das Feld wohl nicht kampflos überlassen. Anfänglich war Google TV exklusiv auf dem neuen Chromecast installiert, aber inzwischen können auch Sony und Co. die neuere Oberfläche einsetzen und vermarkten.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

8 Kommentare

  1. Das aktuelle AndroidTV ist von Google verschandelt worden mit einer fetten Werbespalte für div. Streaming Dienste, egal ob Account vorhanden oder nicht. Ich bereue, mir einen neuen TV letztes Jahr geholt zu haben und überlege, ob ich den alten mit alten OS wieder hinstelle.

    1. Diese Werbespalte (eigentlich handelt es sich dabei eher um schlichte Empfehlungen) kann man in den Einstellungen der Seite auch einfach deaktivieren oder anders positionieren – so als kleiner Tipp am Rande. ;-)

    2. updates deaktivieren und Startbildschirm Update löschen. Es wird auf die Vorgängerversion zurückgestellt

  2. Ich habe ein Smart TV von Samsung im Betrieb, gekauft 2014. War zufrieden, aber hinterher gab es keine Updates mehr und das App Angebot von Samsung war mickrig. Holte mir im Laufe der Zeit Android Boxen (kein Android TV OS) war damit auch unzufrieden mit der Bedienung da eine Maus bzw. Airmaus Fernbedienung nötig war, um eine bessere Bedienung hinzubekommen. War mit der Lösung auch nicht zufrieden. Hab mir eine günstige Android TV Box xiaomi box s richtiges Android TV OS und war zufrieden. Nachteil, nicht alle Apps wie auf Tablets bzw. Smartphones verfügbar, nur angepasste Apps für Android TV OS. Über Sideload bzw. Umwege doch möglich Apps für Smartphones zu installieren ,keine Touchfläche zu Verfügung ,daher eventuell Maus erforderlich.
    Jetzt habe Ich eine Nvidia Shield mit Android TV OS und bin damit zufrieden. Auf Apple möchte Ich nicht umsteigen, da Ich Hersteller nicht wechseln kann. Bei Android kann Ich mir den Hersteller aussuchen.

  3. Wir nutzen 2 Philips und 1 Nokia Fernseher mit Android TV. Ideal im Zusammenspiel mit einem Linux VU+ Receiver und der App Dream Player TV for Android. Damit können TV Sender und Aufnahmen per Netzwerk vom Receiver gestreamt werden. Es ist kein SAT Anschluss in den Räumen erforderlich.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.